Golfgepäck bald kostenpflichtig

PR

Deutschlands zweitgrößter Carrier hat neue Gepäckregeln eingeführt. Die Berliner bieten nun Übergepäck-Pakete. Außerdem verlangen sie künftig Geld für die Mitnahme der Golfausrüstung.

Neu eingeführt hat Air Berlin zum Jahreswechsel so genannte Übergepäck-Pakete, die bereits mit dem Flug gebucht werden können. Auf Kurz- und Mittelstrecken-Flügen sowie auf innerdeutschen Routen gibt es ein Fünf-Kilo-Paket für 25 Euro. Auf der Langstrecke werden 50 Euro fällig. Passagiere der Business Class sowie Gold-, Silber- und Service-Karteninhaber können ihre Golfschläger weiterhin kostenlos mitnehmen. Für sie transportiert Air Berlin ein Sportgepäck-Stück bis 30 Kilogramm kostenfrei.

Auf den Flügen nach Kanada und in die USA gilt nun das Ein-Stück-Konzept. Das erste Gepäckstück bis 23 Kilogramm fliegt künftig kostenfrei mit. Für den zweiten Koffer werden 40 Euro fällig. Auf Inlandsflügen sowie auf der Kurz- und Mittelstrecke kostet das Übergepäck zehn Euro pro Kilogramm. Auf der Langstrecke verlangt Air Berlin mit 20 Euro pro Kilogramm Übergepäck das Doppelte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats