Gericht unterbindet Streik

PR

Der für den heutigen Dienstag angekündigte Streik bei British Airways fällt aus. Ein Gericht verbot den Arbeitskampf des Kabinen-Personals in letzter Minute.

Der Konflikt wurde durch ein massives Kostensenkungsprogramm der Airline ausgelöst, gegen das sich die Mitarbeiter wehren.

British Airways muss die Kosten senken, weil der scharfe Wettbewerb und insbesondere die weggebrochenen Erlöse aus dem Verkauf für Business-Class-Tickets nach Nordamerika die Bilanz tief rot färbt. In den kommenden Tagen wird CEO Willie Walsh das Jahresergebnis 2009/2010 bekannt geben. Es wird vermutet, dass der Verlust mehr als 500 Mill. Pfund Sterling betragen werde.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats