Flugausfälle in Frankfurt

Eis und Schnee forderten ihren Tribut. Am Frankfurter Flughafen wurden zahlreiche Flüge annulliert.
PR
Eis und Schnee forderten ihren Tribut. Am Frankfurter Flughafen wurden zahlreiche Flüge annulliert.

Schnee und Eis machen dem Flughafen in Frankfurt zu schaffen: Flüge werden gestrichen oder starten zumindest verspätet.

Wegen plötzlich aufkommender winterlicher Verhältnisse in Frankfurt mussten am größten deutschen Flughafen allein gestern 30 Flüge gestrichen werden: 21 ankommende Maschinen konnte nicht landen, 13 Abflüge nicht starten, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport. Bereits am Samstag waren mehr als 140 Flüge gestrichen worden.

Zudem konnte gestern nur jeder 5. Maschine pünktlich abheben, in der Regel kam es zu Verspätungen von etwa 30 Minuten. Grund war, dass die Rollbahnen von Schnee und Eis befreit und die Flugzeuge zunächst enteist werden mussten. Am Abend normalisierte sich die Lage zwar wieder, allerdings sind für heute und morgen erneute Schneefälle auch in Frankfurt prognostiziert.

Passagiere sollten sich daher in jedem Fall informieren, ob und wann ihr Flug geht und ausreichend Zeit für die Anreise zum Airport einplanen. Dazu wurde die Service-Nummer 01806-3724636 (0,20 €/Anruf) eingerichtet.

Auch auf den Straßen hatte der Wintereinbruch für kilometerlange Staus, schwere Unfälle und Straßensperrungen gesorgt. Besonders betroffen waren Bayern und Hessen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats