Flug im Minus

PR

Air Berlin leidet weiter unter den schwierigen Marktverhältnissen. Das Nettoergebnis sank im zweiten Quartal 2010 auf minus 57 Mill. Euro.

Die Airline weist auf Sonderbelastungen durch die Luftraumsperrung durch den Vulkanausbruch auf Island im April hin. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitdar) ging von 134,9 Mll. Euro im Vorjahr auf 124,3 Mill. Euro im zweiten Quartal zurück.

Das Netto-Ergebnis des zweiten Quartals 2010 beträgt nach einem Steuerertrag von 11,3 Mill. Euro minus 56,9 Mio. Euro, nachdem es im Vorjahr 7,1 Mill. Euro betragen hatte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats