Fliegen im Liegen

Lufthansa machts in der Business Class künftig bequemer.
Lufthansa
Lufthansa machts in der Business Class künftig bequemer.

Nun ist es bald auch bei Lufthansa soweit: Die Airline will in naher Zukunft eine neue Business Class in ihre Langstrecken-Jets einbauen. Passagiere können dann auf völlig flachen Liegen schlafen.

Die neuen Sessel sollen ab Ende 2011 eingeführt werden und sich per Knopfdruck in ein vollständig flaches Bett verwandeln lassen. Zunächst werden die Maschinen vom Typ Boeing B-747-8 damit ausgestattet, die Ende kommenden Jahres die Lufthansa-Flotte ergänzen sollen. Davon hat Lufthansa 20 Stück bei Boeing bestellt. Derzeit hat die Airline 29 Jumbos vom Typ B-747-400 in der Luft.

Noch sind auf Langstrecken-Flügen der Lufthansa in der Business Class Sitze im Einsatz, die sich nicht zu einem waagerechten Bett ausfahren lassen. Bei vielen Wettbewerbern ist das aber längst Usus. Dazu gehören Singapore Airlines, British Airways und Qantas. Auch die Lufthansa-Tochter Swiss hat in ihren Airbus A-330-300-Jets mittlerweile Business-Class-Sitze, die sich in eine horizontale Liegefläche ausfahren lassen.

Auch die Airbus A-380-Jets der Lufthansa sind nicht mit einem flachen Bett in der Business Class ausgestattet. Das werde frühestens ab 2012 der Fall sein. Die vier A-380, die Lufthansa 2011 erwartet, würden aus produktionstechnischen Gründen noch die alte Business Class erhalten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats