Erste Kreditkarten-Gebühr für Flüge

Bald teurer mit Kreditkarte: Füge mit Air France-KLM ab Schweden.
-
Bald teurer mit Kreditkarte: Füge mit Air France-KLM ab Schweden.

Air France-KLM erhebt in Schweden erstmalig für sämtliche öffentlichen Tarife einen Kreditkarten-Aufschlag. Ist das ein Testlauf für andere Märkte?

Dirk Rogl

Air France-KLM hat seine Agenturpartner in Schweden darüber informiert, dass für Buchungen der Airlines vom 1. Dezember an eine Kreditkarten-Gebühr von 75 schwedischen Kronen (etwa 7,20 Euro) fällig wird. Ausgenommen seien lediglich mit Firmenkunden verhandelte Corporate Net Fares sowie Kindertarife.

Das neue Gebührenmodell hat bereits Widerstände der Geschäftskunden in Schweden verursacht. "Das ist nur ein weiterer verzweifelter Versuch, den Kunden in unsicheren Zeiten mehr Geld abzunehmen", sagt Jo-Achim Hamburger, globaler Travel Manager des schwedischen Haushaltsgeräte-Herstellers Electrolux.

Die Reisebüros in Schweden sind vom 1. Dezember an verpflichtet, die Kreditkarten-Gebühr an ihre Kunden weiterzugeben. Die Abwicklung der Surcharge erfolge voll automatisch über die GDS, teilt die Airline mit. Dem Vernehmen nach sollen die Tarife, ähnlich wie die Vorzugspreise der Lufthansa, in Schweden künftig doppelt in die GDS eingespielt werden, jeweils mit und ohne Kreditkarten-Aufschlag.

Air France-KLM macht auf Anfrage der fvw keine Angaben dazu, ob und wann die Kreditkarten-Gebühr in anderen europäischen Märkten eingeführt wird. In Schweden sei die Kreditkarten-Nutzung weit verbreitet. Andererseits lege die Airline wert darauf, den Kunden alternative Zahlungsmethoden anbieten zu können, erklärt eine Sprecherin.

Marktbeobachter gehen davon aus, dass ähnliche Aufschläge mittelfristig auch in Deutschland eingeführt werden. So verbietet eine neue EU-Richtlinie in Zukunft den Kreditkarten-Anbietern, ihren Handelspartnern die Weitergabe des Kreditkarten-Disagios zu untersagen. Bislang waren entsprechende Klauseln in den Verträgen der Kreditkarten-Firmen weit verbreitet.

Weitere Hintergründe zur Kreditkarten-Gebühr in Schweden und in anderen Märkten lesen Sie in fvw 22/09, die am Freitag, 23. Oktober, erscheint.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats