Ehotel mit neuem Buchungsportal

-

Der auf Firmenkunden spezialisierte Hotelvermittler Ehotel weitet sein Geschäftsfeld aus. Nun ist das Unternehmen mit einem Leistungsanbieter übergreifenden Buchungsportal gestartet: Reiseorg.com.

Eine öffentlich zugängliche Version ist bis auf die anfallenden Service-Entgelte für Buchungen kostenfrei. Die Tickets werden über einen Consolidator ausgestellt. Die Hotelinhalte entstammen Pegasus und der Datenbank von Ehotel. Gegen eine einmalige Lizenzgebühr können die Unternehmen die Plattform auf ihre Bedürfnisse anpassen lassen, etwa das eigene Reisebüro, andere Hotelportale und Firmenraten integrieren. Ebenso bietet die bezahlte Variante die Möglichkeit, die Buchungen mit der Reisestellen-Karte von Airplus zu bezahlen. Damit stehen den Nutzern auch Reporting-Funktionen zur Verfügung. "Über diese Kooperation gewinnen wir fast täglich neue Mittelstandskunden", so Grumm.  

Auch für das Stammprodukt ehotel.de setzt das Unternehmen verstärkt auf Kooperationen. Neuerdings nutzt das Portal die Bewertungs- und Preisvergleichsfunktionen der Meta-Suchmaschine Trivago. Die dort angebotenen Ehotel-Raten werden mit 52 Wettbewerbsportalen verglichen. HRS ist nicht dabei. "Die wollen nicht", sagt Grumm. Er scheut den Preisvergleich nicht. "Wir geben eine Bestpreis-Garantie, und dann können wir uns auch mit Wettbewerbern messen lassen", sagt Grumm. Ist das Hotel auf einem anderen Portal günstiger, bekommt der Kunde den niedrigeren Preis.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats