Buchungen werden immer kurzfristiger

Sieht große Chancen im deutschen Markt: Robert Hornman, Vice President Emea bei Worldhotels.
-
Sieht große Chancen im deutschen Markt: Robert Hornman, Vice President Emea bei Worldhotels.

Nach einer kurzen Buchungsdelle im September und Anfang Oktober zieht das Kongressgeschäft bei den Worldhotels in Europa wieder an, beobachtet Robert Hornman, bei Worldhotels für Europa, den Nahen Osten und Afrika zuständig.

Sabine Pracht

Seit September ist Robert Hornman neuer Chef Emea bei den Worldhotels. Seitdem reist er von einem Partnerhotel zum nächsten. In den vergangenen sechs Wochen war er in den USA, in Asien und Europa unterwegs, um sich die einzelnen Partnerhotels anzuschauen.

Die Auswirkungen

der Finanzkrise sind in den einzelnen Märkten sehr unterschiedlich, hat er festgestellt. In den USA seien die Auswirkungen „katastrophal“, in Asien jedoch noch nicht zu spüren. „Man will dort noch nicht so recht glauben, dass möglicherweise eine Krise bevorsteht“, erzählt Hornman. Doch das sei in Asien normal, sagt der ehemalige Accor-Mann, der dort zuletzt für den asiatischen Raum zuständig war. In Europa wiederum sei die Finanzkrise vor allem im September und bis Mitte Oktober spürbar gewesen. Die Unternehmen hätten vor allem ihre Buchungen für Kongresse stark zurückgefahren, seit Oktober stiegen die Buchungszahlen wieder an, beobachtet Hornman. Eine mögliche Erklärung: Viele Unternehmen hätten auf Grund der Unsicherheit im September Meetings aufgeschoben, die jetzt doch durchgeführt werden. Ein Trend zeichne sich derzeit immer klarer ab: „Die Unternehmen buchen immer kurzfristiger.“ Das gelte auch für große Veranstaltungen. Für den deutschen Markt sieht Hornman ein „großes Potenzial“. Er erwartet, dass viele Ketten ihre Marketing-Budgets hierzulande kürzen. Worldhotels hingegen werde antizyklisch vorgehen und den Vertrieb in Europa verstärken. In diesem Jahr ist die Kooperation um 41 neue Mitglieder gewachsen und machte bis Oktober einen Umsatz von rund 20 Mill. US-Dollar.

Neue Partner

sind beispielsweise das Lindner Park-Hotel Hagenbeck im Hamburger Tierpark, das Buddha-Bar Hotel in Prag sowie das Lydmar Hotel in Stockholm. In den nächsten zwei Jahren will die Kooperation um rund 150 neue Partner wachsen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats