Auch deutsche Airports betroffen

Sicherheitshalber ruht der Verkehr an britischen und irischen Flughäfen nahezu komplett.
PR
Sicherheitshalber ruht der Verkehr an britischen und irischen Flughäfen nahezu komplett.

Die Asche des isländischen Vulkans ist über Schottland nun bis nach Südengland gelangt. Der Flugbetrieb ist vorerst eingestellt. Auch deutsche Flughäfen könnten den Betrieb einstellen.

Die Aschewolke wird über halb Europa hinwegziehen. Die europäische Flugsicherung Eurocontrol wird innerhalb der kommenden Stunde auch deutsche Flughäfen schließen.

In Deutschland hingegen ist die Bundesregierung für die Schließung des Luftraums zuständig. Eventuell dürfte dies für die grenznahen Gebiete zu Belgien und Frankreich nötig werden.

Asche gilt als hochgefährlich für die Düsentriebwerke. Sie verstopft Einspritzdüsen und setzt sich überall fest, so dass die Triebwerke ausgehen. Auch andere Messgeräte am Flugzeuge können unbrauchbar werden.

Der Schaden für die Fluggesellschaften dürfte massiv werden. Obwohl ein Vulkanausbruch und der Ascheflug als höhere Gewalt einzustufen ist, tauscht Flybe Tickets kostenlos um. British Airways hat für den Heimatmarkt sogar wahlweise die Erstattung des Ticketpreises angekündigt. Nach dem langen Winter mit Einschränkungen kommt nun eine Naturkatastrophe über den europäischen Luftverkehr.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats