Atlantic soll wieder schön werden

PR

Renovierungs-Stau mit diesem Wort machte das Hamburger Luxushotel Atlantic in der vergangenen Zeit häufiger Schlagzeilen. Jetzt setzen die Besitzer zur General-Überholung an.

Sabine Pracht

Jetzt wollen die Eigentümer, die Octavian Hotel Holding, 25 Mill. Euro in die Hand nehmen, um das Wahrzeichen Hamburgs wieder in Schuss zu bringen. Bis April 2011 sollen die Verschönerungsarbeiten abgeschlossen sein. Ab nächster Woche werden die ersten 140 Zimmer und Suiten geräumt, um mit den Arbeiten zu beginnen. Der Plan sieht vor, diesen Bereich binnen acht Monaten fertig zu restaurieren, um wieder in die Vermietung gehen zu können. Nach Abschluss dieser ersten Phase sollen die weiteren Zimmer und Bereiche wieder schön gemacht werden. Die Erneuerungsarbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz.

Das Hotel will wieder zur ersten Adresse unter den Luxushäusern avancieren. "Von den privaten Investitionen in das Traditionshotel Atlantic kann der Tourismus-Standort Hamburg nur profitieren", sagt Nikolas Hill, Staatsrat der Behörde für Kultur, Sport und Medien und Aufsichtsratsvorsitzender der Hamburg Tourismus.

Nach der Mehrwertsteuer-Senkung hat das Atlantic nicht wie Wettbewerber die Preise gesenkt. Die Steuersenkung könnte auch ein Grund sein, dass die lange fälligen Investitionen jetzt getätigt werden. Mit den Banken hatte es seit 2007 immer wieder Verhandlungen gegeben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats