Appell für Ausbildung

PR

Unternehmen sollten die novellierte Reiseverkehrskaufmann-Ausbildung durch Schaffung betrieblichen Ausbildungsplätze unterstützen. Dazu rief der VDR auf seiner Frühjahrstagung in Berlin auf.

Ab 2011 sollen Reiseverkehrs-Azubis den Schwerpunkt Geschäftsreisen (6 Monate) wählen können. Ausbildungsträger sei zwar das Reisebüro, betont Schaefer: "Doch nicht alle Reisebüros werden dies allein leisten können. Sie brauchen Ihre Hilfe!"Ganz neu und darauf aufbauend ist zudem der Fachwirt für Geschäftsreise- und Mobilitäts-Management. Dieser tritt nach jahrelangem Einsatz des VDR und Jürgen Schaefers (Travel Manager DIHK) ebenfalls 2011 in Kraft. Für den Fachwirt ist das Bestehen einer Prüfung Pflicht. Angeboten wird dazu ein vorgeschalteter 18-monatiger Lehrgang.

Die VDR-Tagung wird heute bis 17 Uhr fortgesetzt. Die Jahresversammlung  gestern morgen war wegen vulkanbedingter Beschlussunfähigkeit geplatzt. Es waren zu wenige abstimmungsberechtigte Mitglieder in Berlin erschienen. Die Versammlung, auf der wegen früherer Formfehler auch das Präsidium erneut gewählt werden muss, soll nun im Mai stattfinden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats