App in die Zukunft

Mit Apps können Kunden via Mobiltelefon individuell begleitet werden.
Chr. Stelling
Mit Apps können Kunden via Mobiltelefon individuell begleitet werden.

Die Nutzung von mobilen Reise-Informationen nimmt mit der Verbreitung von Smartphones zu. Bereits jedes dritte neue Handy, das über die Ladentheke gehe, sei ein Smartphone, so Marina Hegemann, Geschäftsführerin von Tourist Mobile aus Innsbruck, auf dem Forum Travel Technology in Köln.

"Mobile ist der einzige Weg, den Kunden zu erreichen, während er Ihr Produkt nutzt", sagt Hegemann und wendet sich dabei direkt an die Reisebüros. Der Kunde könne via Mobiltelefon sogar individuell begleitet werden. Das gehe soweit, dass das Telefon ihn passend zur Abflugzeit am Morgen weckt, den Weg per Auto zum Flughafen übernimmt, der Mobile-Check-in schließt sich an. Kommt es zu Verspätungen, gibt es auch die Infos direkt aufs Handy. Am Ziel angekommen, blinkt der Weg zum Hotel auf plus Veranstaltungs- und Restaurant-Hinweise für die Abend-Gestaltung.

Hegemann zeigte in Köln auf, dass die Entwicklungen in der Branche rasant seien. Wer nicht schon dabei sei oder nicht wenigstens jetzt starte, könne in zwei Jahren nur noch die Schlusslichter sehen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats