Air France und KLM legen zusammen

PR

Das neue gemeinsame Bonusprogramm heißt Blue Biz und richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen.

Die Firmenförderung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die keinen Firmenvertrag mit Air France und KLM haben. Die Unternehmen können für Flüge ihrer Mitarbeiter Bonuspunkte sammeln, so genannte Blue Credits. Diese können sie in Prämien wie Freiflüge und Upgrades eintauschen.

Die Mitgliedschaft ist kostenlos und unabhängig von einem Mindestumsatz, eine Mindestanzahl geschäftlich reisender Mitarbeiter ist nicht vorgegeben.

Auf in Deutschland ausgestellten Flugscheinen mit Air-France- und KLM-Ticketnummer (beginnend mit 057 und 074) und Air-France-, KLM-, Delta-Air-Lines-, Kenya-Airways- und VLM-Flugnummern können Blue Credits gesammelt werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats