Noch bis 3. September

Das Programm des fvw Kongress zum Download

TUI-Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen eröffnet am Montag als Keynote-Speaker den diesjährigen fvw Kongress, der ein Mix aus Video- und Live-Präsentationen sein wird. Über die Lage des Vertriebs redet QTA-Sprecher Thomas Bösl, außerdem gibt es am Montag eine Diskussion mit Vertriebsexperten.
Christian Wyrwa
TUI-Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen eröffnet am Montag als Keynote-Speaker den diesjährigen fvw Kongress, der ein Mix aus Video- und Live-Präsentationen sein wird. Über die Lage des Vertriebs redet QTA-Sprecher Thomas Bösl, außerdem gibt es am Montag eine Diskussion mit Vertriebsexperten.

Ständig neue Reisewarnungen und Quarantäneverpflichtungen – wie kann da die Reisebranche den Weg aus der Krise finden? Beim fvw Kongress diese Woche geht es um die Perspektive und um Informationen für die Praxis. Hier finden Sie das ganze Programm.

Der Neustart in der Touristik und bei Geschäftsreisen verläuft holperig, neue Gräben zwischen Veranstaltern und Leistungsträgern auf der einen und dem Vertrieb auf der anderen Seite tun sich auf. Über allem schwebt die Politik, als Bremser mit Reisewarnungen und als Unterstützer mit den Hilfsprogrammen. Was wird oder muss sich für alle Beteiligten, vor allem auch für den Reisevertrieb, ändern?

Um diese Fragen kreist der fvw Kongress. Ab diesem Montag (31. August) bis Donnerstag (3. September) wird es nicht nur Video-Sessions mit Rednern geben, die sich aus ihrem Büro zuschalten. Wir verwandeln unsere Redaktion in ein TV-Studio und streamen vier Tage lang live.
Zur Prime Time am späten Nachmittag holen wir für Sie die Top-Shots der Touristik in Hamburg vor die Kamera und diskutieren vor Ort. Natürlich können auch Sie Ihre Fragen stellen – per E-Mail an fragen@fvw.de.

Hier finden Sie das gesamte Programm der vier Tage zum Herunterladen. Druckversion herunterladen (PDF) Eine Anmeldung ist auch jetzt noch möglich, Reisebüros zahlen nur 29 Euro (plus Mehrwertsteuer) für das Ticket. Alle Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.
1 Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

1.
Dietmar Rauter
Erstellt 28. August 2020 10:07 | Permanent-Link
bearbeitet

Das war gestern schon interessant bei Markus Lanz. DRV-Präsident Fiebig als Repräsentant der Reiseunternehmen war zu Gast und beklagte das Hin und Her in den Warnungen und Verordnungen. Er mußte aber zugestehen, daß wir uns in einer Experimentierphase befinden mangels Erfahrung im Umgang mit dieser Seuche. Als die SPIEGEL-Redakteurin meinte: Eigentlich müßte man alle Reisetätigkeiten auf den Prüfstand stellen, hatte ich bei Fiebig ein Kopfnicken bemerkt, allerdings mit einem Ja,aber.... So ist die Lage und sie wurde auch nicht einfacher durch die Kritik des Dauergastes Lauterbach an der neuen 5-Tage-Regelung, die auch nicht hinreichend schützt, aber viel kostet. Bemerkenswert der Auftritt des MP von Sachsen-Anhalt, CDU-Mann Haseloff, der mir noch mehr zu denken gab, als die Klage des Kanzlerkandidaten Armin Laschet, der beklagte, daß ihn die Wissenschaftler mit ihren unterschiedlichen Ansichten im Stich liessen. Ich möchte heuzutage kein Politiker sein, der Angst vor Rechtspopulisten und seinen Wählern ertragen muß. Angela Merkel wird uns fehlen.

stats