VIR Innovationswettbewerb "Sprungbrett"

Pincamp – Europas Campingplätze online buchbar machen

Ein Teil der Mannschaft der ADAC Camping GmbH posiert vor dem Brandeburger Tor in Berlin.
PiNCAMP
Ein Teil der Mannschaft der ADAC Camping GmbH posiert vor dem Brandeburger Tor in Berlin.

Pincamp der ADAC Camping GmbH bietet ein neuartiges Content-getriebenes Camping-Portal, das darauf abzielt, alle Campingplätze Europas online buchbar zu machen.

Das Team der ADAC Camping GmbH besteht zum Zeitpunkt der Bewerbung aus 30 festangestellten Mitarbeitern in Berlin sowie etwa 50 freien Handelsvertretern zur Vertriebsunterstützung in Europa. Das Team in Berlin stammt aus acht Nationen, die Unternehmenssprache ist Englisch. Die Mitarbeiter stammen überwiegend aus Startups, Multimedia-Agenturen oder Unternehmensberatungen. Geschäftsführer ist Uwe Frers, der über 22 Jahre Erfahrung in der Online-Branche verfügt (Verlagsgruppe Handelsblatt, Finanztreff.de), davon 15 Jahre in der Touristik (TripsByTips, Escapio). Das Management-Team besteht zudem aus Urs Martini (CTO, früher unter anderem Campanda, Bringmeister, myPhotobook) sowie Barbara Link (CPO, früher unter anderem Testberichte.de, Sinner Schrader Commerce).

Erkanntes Problem

Durch das starke Wachstum von Camping-Fahrzeugen (Neuzulassungen Freizeitfahrzeuge zwischen 2013 und 2018 um 72 Prozent) und die Stagnation beim Bau von Campingplätzen (Veränderung im identischen Zeitraum: 0 Prozent) ist spontanes Anfahren und Übernachten von Campingplätzen mittlerweile kaum mehr möglich. Camper brauchen deswegen einen standardisierten Weg, den passenden Campingplatz zu finden und im Voraus verbindlich reservieren sowie buchen zu können. Bislang sind aber nur 15 Prozent der etwa 26.000 Campingplätze in Europa online buchbar.

Lösung

Pincamp hat zum Start im November 2018 ein modernes, Content-getriebenes Camping-Portal mit Daten zu etwa 9000 Campingplätzen in Europa gelauncht. Im Sommer 2019 launchen wir als zweiten Schritt die Buchbarkeit der Plätze. Dabei setzen wir auf folgende technische Lösungen:

PMS: In Kooperation mit einem niederländischen Software-Anbieter bieten wir ein einfaches und günstiges Campingplatz-Verwaltungs-Tool (PMS) an. Das PMS adressiert primär nicht digitalisierte, kleine bis mittelgroße Plätze.

Direktanbindungen: Die wichtigsten PMS-Systeme im Markt binden wir direkt an unsere IBE an. Hier adressieren wir die großen, professionalisierten Campingplätze.

Channelmanager: Im Markt etablieren sich erste Channelmanager, wir binden alle relevanten Player insbesondere aus dem südeuropäischen Ausland an. Wir adressieren damit die Mehrheit der bislang etwa 4000 online buchbaren Campingplätze.

Extranet: Wir bieten technisch schlecht aufgestellten Campingplätzen die Möglichkeit, ihre Raten und Verfügbarkeiten manuell einzugeben.

JETZT ABSTIMMEN
Der Innovationswettbewerb "Sprungbrett" zeichnet die innovativsten Start-ups der Touristik aus. In einer Sonderkategorie können die fvw Leser über das beste Start-up abstimmen. Hier geht's zur Gesamt-Übersicht.

Stimmen Sie jetzt 
über Ihren Favoriten ab! 

Verhelfen Sie Ihrem persönlichen Favoriten zu einem Platz im Finale auf den VIR Online Innovationstagen 2019.

Zielgruppe

Pincamp adressiert Camper in Europa. Die Zielgruppe lässt sich zweifach segmentieren:

1. Nach Art der Unterkunft:

a. Zelt

b. Caravan

c. Wohnmobil

d. Mietunterkunft

2. Nach soziodemografischen Kriterien:

a. Familie mit Vorschulkindern

b. Familie mit schulpflichtigen Kindern

c. älteres Ehepaar, die ohne Kinder reisen

Pincamp adressiert die Subsegmente in folgender Priorität:

1. Familien mit schulpflichtigen Kindern, primär mit Caravans unterwegs:

a. müssen in Ferienzeiten und damit Hauptsaison reisen, haben das größte Problem in den Ferien eine Unterkunft zu bekommen

b. buchen ein bis zwei Wochen, hoher Umsatz pro Buchung

c. Zielgruppe kann durch klassische OTAs à la Booking, Airbnb oder Expedia nicht bedient werden

2. Familie mit Vorschulkindern, mit Caravans oder Vans unterwegs:

a. müssen nicht unbedingt in Hauptsaison reisen, wollen aber dennoch Sicherheit vorab und bevorzugen eine verbindliche Buchung 

b. buchen ein bis zwei Wochen, hoher Umsatz pro Buchung

c. Zielgruppe kann durch klassische OTAs à la Booking, Airbnb oder Expedia nicht bedient werden

3. Familien mit oder ohne schulpflichtige Kinder, buchen Mietunterkunft

a. verreisen überwiegend in Hauptsaison, bevorzugen eine verbindliche Buchung

b. buchen ein bis zwei Wochen, sehr hoher Umsatz pro Buchung

c. Wettbewerb durch klassische OTAs à la Booking, Airbnb oder Expedia, Kundenakquisition muss durch nicht-Pay-Kanäle erfolgen

4. älteres Ehepaar, primär mit Wohnmobil unterwegs

a. Reisen überwiegend in Nachsaison, Buchung erfolgt kurzfristig, um sich Suche durch Herumfahren am nächsten Reiseziel zu ersparen

b. Etwa drei Nächte pro Buchung, aber dafür etwa drei Wochen pro Trip

c. Zielgruppe kann durch klassische OTAs à la Booking, Airbnb oder Expedia nicht bedient werden

Kundennutzen

Pincamp hilft Campern zuverlässig den passenden Camping-Urlaub zu finden, zu buchen und dabei von exklusiven Vorteilen zu profitieren. Unsere Basis hierfür sind:

• Verlässlichkeit: umfassende, geprüfte und verlässliche Daten zu Campingplätzen

• Relevanz: vollständiges Produktportfolio aus Campingplätzen, Stellplätzen für Wohnmobilisten sowie Mietunterkünfte in ganz Europa

• Vorteile: Rabattsystem Campcard mit exklusiven Preisvorteilen

Alleinstellungsmerkmal

USP B2C (Camper)
Wir besuchen die wichtigsten 5500 Campingplätze persönlich und erfassen etwa 400 Stammdaten pro Platz. Dieser Content ist wegen seiner Verlässlichkeit und Datentiefe einzigartig, sowohl für die Nutzer zur Suche und Filterung Ihrer Campingplätze als auch für SEO bei Google. Wir verfügen über Bildmaterial von 4000 Campingplätzen und verdoppeln diese Menge in diesem Jahr. Dieser Content ist einzigartig und hilft den Nutzern, ein emotionales Bild vom Platz zu erhalten.

USP B2B (Campingplätze)
Unsere Handelsvertreter besuchen etwa 2500 Campingplätze pro Jahr und bauen einen persönlichen Kontakt zu den eher konservativen Eigentümern auf. Die Kombination mit den acht Account Managern in Berlin sowie die Nutzung des bei Campingplätzen geschätzten Brands ADAC ist einzigartig und schafft uns das notwendige Vertrauen bei den Eigentümern, um die Digitale Transformation als wesentlicher Partner zu begleiten. Zum Aufbau des Inventory kombinieren wir bestehende Channelmanager mit dem Rollout eines "eigenen" PMS-Systems, welches wir zusammen mit einem niederländischen Software-Partner im Markt etablieren. Dieses Vorgehen ist einzigartig und sichert uns einen möglichst schnellen Inventory-Aufbau.

Marktpotenzial

5,2 Mio. Caravans und Wohnmobile
• 26.000 Campingplätze
• 367 Mio. touristische Übernachtungen
• 3,4 Mrd. Euro Buchungsumsatz
Alle Zahlen Status 2018 in Europa.
(Quellen: Caravaning Industrieverband eV / DWIF | European Caravan Federation)

Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell basiert auf vier Säulen:

1. Listing-Gebühren (Media)

2. CPC (Clickouts zu Campingplätzen)

3. CPL (Vermittlung von Reservierungsanfragen an Campingplätze)

4. Buchungsprovision

2019 generieren wir mit etwa 1000 zahlenden Kunden einen Umsatz von über einer Million Euro. Aktuell kommen 80 Prozent des Umsatzes aus Listing-Gebühren und bereits 20 Prozent aus skalierbaren Umsätzen, in vier Jahren wollen wir dieses Verhältnis in eine 20/80-Relation gedreht haben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats