Making Future

Neues Karriere-Event mit Festivalflair lockt nach Mainz

Noch in Planung: das „Making Future!“-Event für Nachwuchskräfte.
dfv Conference Group
Noch in Planung: das „Making Future!“-Event für Nachwuchskräfte.

Nicht ein Stand neben dem anderen, sondern eine Recruiting-Messe mit Festivalflair: Am 22. Oktober steigt das Event „Making Future!“ in der Halle 45 in Mainz.

In diesem Rahmen begegnen sich Absolventen, Studenten, Young Professionals und Arbeitgeber einmal ganz anders. „Unternehmen und junge Talente treffen sich auf Augenhöhe“, betonen die Organisatoren der dfv Mediengruppe.

Dabei beschränkt sich das neue Recruiting-Event nicht auf eine Branche. Partner des neuen Job-Festivals sind neben der fvw die dfv-Titel Horizont, Lebensmittel Zeitung, Textilwirtschaft, Der Handel und Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung. Aufgrund der Bandbreite haben Arbeitgeber die Gelegenheit, junge Menschen kennenzulernen, die sich für eine Karriere in Konsumgüterwirtschaft, Handel, Food, Gastro, Textil, Medien oder Tourismus mit Schwerpunkten Vertrieb und Marketing interessieren. 


Das Programm bietet beim Young-Professionals-Talk persönliche Ratschläge von Top-Managern zur Karriereplanung. Dazu kommt ein interaktives Informationsprogramm mit Foto-Shooting, Styling-Tipps, Poetry-Slam, Fuck-up-Talks, Sports-Lounge sowie kleinere Workshops mit Bewerbungstipps. Diskutiert werden zum Beispiel Themen wie Social Entrepreneurship, Female Leadership, Work-Life-Blending, Nachhaltigkeit sowie klassische Karrierewege versus Gründung eines eigenen Start-up. Beim Networking-Event zum Anschluss sorgt ein DJ für eine lockere Atmosphäre. Der Karrieretag startet um 10:00 Uhr, Nachwuchskräfte haben freien Eintritt. Alle Infos für Aussteller und Besucher finden Sie hier.


Weitere Karriere-News lesen Sie in der aktuellen fvw (13/19). Jetzt im E-Paper lesen

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats