Fachhochschule Westküste

Deutsches Institut für Tourismusforschung startet

Neu am Start: Für Tourismusstudierende wird an der FH Westküste ein eigenes Institut eingeweiht.
Thinkstock
Neu am Start: Für Tourismusstudierende wird an der FH Westküste ein eigenes Institut eingeweiht.

Am Freitag wird die schleswig-holsteinische Wissenschaftsministerin Karin Prien das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) an der Fachhochschule Westküste einweihen.

Das neue DITF geht aus dem Institut für Management und Tourismus in Heide hervor. Dieses hat sich seit der Gründung im Jahr 2006 zum größten Institut im Tourismus an einer deutschen Hochschule entwickelt, heißt es seitens der Fachhochschule. Dieser Bedeutung trage die Umwidmung zum Deutschen Institut für Tourismusforschung jetzt  Rechnung.

Das DITF ist in den Kernbereichen Reiseverhalten, Effekte des Reisens auf Gesellschaft, Ökologie und Ökonomie sowie Strategische Entwicklungsoptionen in Destinationen und Institutionen ein Ansprechpartner für angewandte, empirische Tourismusforschung.

Bei der Eröffnung am 11. September geht es unter anderem um die Bedeutung der Forschung im Tourismus. Dazu sprechen Edgar Kreilkamp, Ressortleiter Forschungsförderung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft, und Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbands (DTV).

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

1.
Dietmar Rauter
Erstellt 7. September 2020 23:45 | Permanent-Link

Eine Chance zur Weiterqualifizierung , insbesondere in diesen (un)ruhigen Zeiten ! Nicht ohne Grund wird das Aufgabengebiet des Instituts für Management und Tourismus erweitert, damit auch die Erfahrungen aus der Praxis vertieft einbezogen werden können.

stats