Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

ITB-Fachsymposium geht auf den Campus

Networking und Diskussionen: Studenten und Touristiker treffen sich auf dem FHM Campus statt auf der ITB.
Thinkstock
Networking und Diskussionen: Studenten und Touristiker treffen sich auf dem FHM Campus statt auf der ITB.

Statt auf der ITB bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) von Donnerstag bis Samstag ein Fachsymposium auf ihrem Campus in Berlin an.

Damit will die FHM ein zentraler Treffpunkt für Unternehmen sein, die trotz ITB-Absage angereist sind, um sich auszutauschen und Synergien untereinander zu finden. Die Diskussionsveranstaltungen und Vorführungen finden auf dem FHM-Campus am Ernst-Reuter-Platz in Berlin statt.

Es werden aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt sowie Themen von Social Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit über Digitalisierung bis hin zum Kulturerbe diskutiert. Zudem präsentieren einzelne Unternehmen ihre Konzepte und Ideen für die Zukunft. Das Programm:

Donnerstag, 5. März (10 bis 17 Uhr)
Tagesthema: "Tourismus zwischen Kultur, Digitalisierung und Kinderschutz"
Carlota Harmsen, Projektkoordinatorin für Fortbildung und touristische Ausbildung, berichtet zum Beispiel über Aktivitäten der Non-Profit Organisation Ecpat Deutschland zum Kinderschutz auf Reisen. Von 14 bis 15 Uhr finden verschiedene Start-up Pitches statt.

Freitag, 6. März (10 bis 17 Uhr)
Tagesthema: "International Sustainability Tourism Symposium"
Ehrengast des Symposiums ist Rika Jean-François, Commissioner ITB Corporate Social Responsibility, die über die Entwicklung von Nachhaltigkeitsthemen auf der ITB berichtet. Das internationale Tourismussymposium wird in englischer Sprache veranstaltet.

Samstag, 7. März (10 bis 14 Uhr)
Tagesthema: "Mittelstand trifft Studierende und Berufsanfänger"
Schüler sowie Studienbewerber können sich über Studienangebote der FHM informieren und ausgewählte Veranstalter treffen.

Mehr Informationen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats