Weltgrößte Reisemesse

ASR bietet vergünstigte Tickets für ITB

Der Mittelstandsverband ASR nutzt die ITB auch 2020 wieder für einen ehrgeizigen Auftritt.
Messe Berlin
Der Mittelstandsverband ASR nutzt die ITB auch 2020 wieder für einen ehrgeizigen Auftritt.

Der ASR bietet seinen Mitgliedern dieses Jahr wieder vergünstigte Tickets für die ITB. Zudem meldet der Verband einen komplett ausverkauften Gemeinschaftsstand auf der Messe mit 24 Ausstellern.

Das vergünstigte Expedienten-Ticket kann nun unter www.asr-berlin.de bestellt werden. Es kostet für den gesamten Zeitraum der ITB, also die Fachbesucher- und die Publikumstage, 42 Euro. Die Messe läuft dieses Jahr vom 4. bis zum 8. März.


Darüber hinaus meldet der ASR einen vollständig ausverkauften Gemeinschaftsstand auf der Messe. "24 Aussteller aus Deutschland, aber auch aus Südafrika, Russland und weiteren Ländern, stehen für die Vielfalt der Branche an unserem Stand", sagt die Schatzmeisterin des Verbands Anke Budde. Damit sei die Resonanz unter den Mitgliedern weiter gestiegen. "Wir haben wieder viel Arbeit in das Konzept investiert und die Vielzahl der Anmeldungen ist die Bestätigung dafür, dass wir unseren Mitgliedern genau die Plattform bieten, die sie brauchen um im Wettbewerb zu bestehen", unterstreicht die Schatzmeisterin. Der ASR-Stand in Halle 25 wird dieses Jahr 140 Quadratmeter groß sein.

Seit einigen Jahren will der ASR mit seinem ITB-Konzept nicht zuletzt Start-ups aus dem Reisebereich erreichen und fördern. "Als starke Gemeinschaft können wir das gut managen, und was ist besser als die Idee, dass der touristische Mittelstand jungen Unternehmen und guten Ideen zum Durchbruch verhilft?", sagt ASR-Präsident Jochen Szech. Für das Besucherwochenende hat der Verband noch Platz an seinem Stand. Start-ips, die Interesse an einer Beteiligung haben, können sich telefonisch unter der Nummer 030 24781950 oder per E-Mail unter info@asr-berlin.de melden.

stats