Reiseversicherung

So sieht die neue ERV aus

Aus ERV wird Ergo: Messestand im neuen Markenkleid.
ERV
Aus ERV wird Ergo: Messestand im neuen Markenkleid.

Die Europäische Reiseversicherung präsentiert sich zur ITB erstmals als Ergo Reiseversicherung. Die offizielle Umfirmierung erfolgt aber erst später.

Im November überraschte die Europäische Reiseversicherung (ERV) die Branche mit der Ankündigung, ihre Traditionsmarke aufzugeben und den Namen ihrer Mutter Ergo anzunehmen. Auf der ITB tritt die Assekuranz nun erstmals im neuen Markenkleid auf. Zum 7. Mai wird die Europäische dann auch ganz offiziell umfirmiert und zur Ergo Reiseversicherung.

Den neuen Auftritt beschreiben die Ergo-Strategen als "farbenfroh und lebendig". Das ERV-Blau wird vom bekannten Ergo-Rot als zentraler Logofarbe abgelöst und ergänzt durch Gelb-, Orange-, Grün- und Violett-Töne. Zudem führt das Logo den Zusatz "Reiseversicherung".

Im neuen Markenauftritt bleibt der Beisatz "You travel. We care." erhalten. "Darin spiegelt sich die in den vergangenen Jahre vorgenommene Ausrichtung der ERV als mobiler Reisebegleiter, der seinen Kunden im Notfall und auch schon im Vorfeld einer Reise zur Seite steht", erläutert Vertriebschef Torsten Haase. Ein Beispiel dafür sei die "ERV Travel & Care"-App.

Anfang Mai wird die Assekuranz sämtliche Medien und Materialien auf das neue Design umstellen. Dann wird zudem die neue Adresse www.ergo-reiseversicherung.de freigeschaltet. Reisebüros und andere Vertriebspartner sind bereits über die wichtigsten Änderungen informiert und können in Kürze über einen eigenen Bereich auf der aktuellen ERV-Seite auf Informationen und Werbemittel zugreifen.

Im April soll eine weitere Aktion mit persönlichen Schreiben an die Geschäftsführungen der Vertriebspartner und an Endkunden folgen.

Ziel der Umfirmierung ist die Ausweitung der Marke Ergo auf ein "neues, attraktives Geschäftsfeld". Umgekehrt soll das Geschäftsfeld Reiseversicherung stärker als bisher von der Bekanntheit der Marke Ergo profitieren.

Auch andere Reiseversicherer erneuern ihren Auftritt: Hanse Merkur verzichtet in ihrem neuen Logo in Deutschland auf den Zusatz Reiseversicherung. Allianz Global Assistance heißt bereits seit Ende November Allianz Travel.

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

stats