Preisverleihung

Das sind die fvw Touristik Champions 2018

Höhepunkt der großen fvw-Aktion Touristik Champions 2018: Beim fvw Kongress am heutigen Dienstag prämierte die fvw die besten Reisebüros Deutschlands in zehn Kategorien.

von Michael Krane, 18.09.2018, 14:40 Uhr
Die Gewinner der Touristik Champions mit den Mitgliedern der Jury. Nur Miriam Glöckner von Travelicious fehlt im Bild.
Foto: CHRISTAN WYRWA

Mit der Auszeichnung honorieren die FVW Medien und die Aktionspartner Aerticket, Aida, Alltours, LMX Touristik und MSC Kreuzfahrten innovative, beispielgebende Ideen und herausragende Leistungen von Reisebüros in den Kategorien Innovation, Kreuzfahrt, Luxus, Technikkompetenz, Eigenmarken, Marketingkonzept, Zusatzgeschäfte, Nachhaltigkeit, Ladendesign und Entrepreneuership.

Im Fokus der Auswahl standen Merkmale wie unternehmerische Klasse und Profil, vorwärts gerichtetes Handeln, Differenzierung gegenüber dem Mainstream, konsequente Kundenorientierung und Innovationskraft – und der daraus resultierende unternehmerische Erfolg.

Eine hochkarätig besetzte Jury entschied über die Preisvergabe. Ihr gehörten an: Stefan Baumert (Chief Operating Officer, TUI Deutschland), Ute Dallmeier (Geschäftsführung First Reisebüro Mönchengladbach), Jörg Eichler (Geschäftsführung Arosa Flussschifffahrt), Kai de Graaff (Geschäftsführung Ameropa-Reisen), Kevin Keogh (Geschäftsbereichsleiter DER Touristik Deutschland), Ingo Lies (Geschäftsführung Chamäleon Reisen), Uta Martens (Geschäftsführung Amadeus Deutschland), Cornelius Meyer (Vorstand Best-Reisen), Willi Müller (Geschäftsführung Schmetterling International), Andreas Nau (Geschäftsführung Zentraleuropa Expedia) und Carsten Seeliger (Geschäftsführung Thomas Cook Touristik).

Annähernd 60 Reisebüros stellten sich zur Wahl. Die Jury entschied sich für diese zehn Gewinner:

  • Kategorie Innovation

Martin Hein, Die Reiserei, Berlin

Jury-Mitglied Ingo Lies: „Martin Hein hat ein großes Selbstvertrauen, Dinge so umzusetzen, wie er es für richtig hält. Er hat in dieser Hinsicht Vorbildcharakter.“

  • Kategorie Kreuzfahrt

Robert Liersch, M’Ocean Reisen und Meer, Dolgesheim

Jury-Mitglied Uta Martens: „Mir gefällt, dass sie mit kleineren Reedereien Erfolg haben, damit Individualität zeigen und sich von anderen Reisebüros absetzen.“

  • Kategorie Luxus

Marion Aliabadi, Design Reisen, München

Jury-Mitglied Kevin Keogh: „Die klare Positionierung und kreative Art, das Segment zu bedienen, ist sehr gelungen und erfolgsversprechend.“

  • Kategorie Technikkompetenz

Nicolas Götz, Reisebüro nix wie weg, Parkstein

Jury-Mitglied Willi Müller: „Nicolas Götz hat mit vielen Eigenentwicklungen im Tagesgeschäft großen Erfolg.“

  • Kategorie Eigenmarken

Sigrid Eckel/Astrid Brettmann, Kinderreisewelt, Köln

Jury-Mitglied Ute Dallmeier: „Die konsequente und stringente Umsetzung einer Markierung in der Nische Familienreisen überzeugt.“

  • Kategorie Marketingkonzept

Monique Herzog, Thomas Cook Reisebüro Heidenheim

Jury-Mitglied Kai de Graaff: „Monique Herzog geht einen nicht einfachen Weg, um junge Kunden für das Reisebüro zu gewinnen. Ihr Erfolg kann anderen Reisebüros Mut machen.“

  • Kategorie Zusatzgeschäfte

Ute Marx, Reisebüro Knauss-Reisen, Schorndorf

Jury-Mitglied Jörg Eichler: „Dem Kunden Lästiges abnehmen – das funktioniert.“

  • Kategorie Nachhaltigkeit

Helge Wengenroth, Reisecenter Neuenstadt

Jury-Mitglied Cornelius Meyer: „Helge Wengenroth reduziert den Ressourcenverbrauch seines Büros mit großem Enthusiasmus und ist einer der Ersten, der nachfragt, wenn neue Technik für den Einsatz im Reisebüro ansteht.“

  • Kategorie Ladendesign

Michael Draeger, ReiseCafé Stoffregen, Dortmund

Jury-Mitglied Stefan Baumert: „Die Mischung aus Café und Reisebüro bindet Stammkunden und zieht viele Neukunden aller Altersklassen an.“

  • Kategorie Entrepreneurship

Miriam Glöckner, #travelicious Reiseagentur, Erfurt

Jury-Mitglied Andreas Nau: „Travelicious verbindet ein großes Engagement mit dem glaubwürdigen Versprechen: Wir kümmern uns!“

Von der Bekanntgabe der Nominierten im Dezember 2017 bis zur Preisverleihung stellten das fvw Magazin und fvw.de alle Kandidaten in ausführlichen Porträts vor und erzielten darüber eine breite Aufmerksamkeit und große Resonanz in der Branche. Die FVW Medien werden die Aktion im kommenden Jahr fortsetzen.

Bildergalerie

 

Weiterführende Links

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. SEPA-Verfahren
    (0)
    DER Touristik weitet Zahlung per Lastschrift aus Letzter Kommentar: 08.12.2018 von Wolfram Schneppe
  2. 2. Zu Lasten der Kunden
    (0)
    Rechnungshof wirft Bahn schwere Mängel vor Letzter Kommentar: 07.12.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Anflugoptionen
    (0)
    Chancen für Emirates-Expansion stehen gut Letzter Kommentar: 07.12.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Kritik an Urlaubssteuer
    (0)
    ASR verschickt Tannenbäume mit Botschaft an Politiker Letzter Kommentar: 06.12.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Tarifgespräche
    (0)
    Eisenbahner-Gewerkschaft droht mit Gesprächsabbruch Letzter Kommentar: 05.12.2018 von Lothar Hardt
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten