Mobilitätsdienstleister

GoEuro erhält hohe Investition

Der Berliner Mobilitätsdienstleister GoEuro sammelt bei internationalen Investoren 150 Mio. US-Dollar. Damit kann die Expansion über den europäischen Kontinent hinaus in Angriff genommen werden.

23.10.2018, 11:22 Uhr
Die App von GoEuro vereint die Angebote von 800 europäischen Verkehrsunternehmen.
Foto: Go Euro

Führende Geldgeber bei der Finanzierungsrunde sind die Investmentfirmen Kinnevik aus Schweden und Temasek aus Singapur, Hillhouse Capital beteiligte sich ebenso. Die Hauptaktionärin von Kinnevik, Cristina Stenbeck, wird im Rahmen der Transaktion dem Vorstand von GoEuro beitreten. Bis 2016 war Stenbeck Vorstandsvorsitzende bei Kinnevik und Aufsichtsratsvorsitzende bei Zalando.

GoEuro wurde vor fünf Jahren als Meta-Suchmaschine gegründet und beschäftigt momentan 300 Mitarbeiter aus knapp 50 Ländern. Das Unternehmen ist momentan in 36 Märkten europaweit präsent, in 15 davon ist das Produkt in voller Bandbreite verfügbar. Mit der neuen Geldspritze will GoEuro-Gründer und CEO Naren Shaam neue Regionen und Verkehrsmittel hinzufügen. „Wir sehen ein außerordentliches Potenzial für die Transformation der Reisebuchung, indem wir unsere Plattform um den außereuropäischen Reisemarkt erweitern und die größtenteils nicht-mobilen Buchungssysteme ablösen“, sagt Shaam.

GoEuro sucht Reiserouten aus dem Angebot von Zugverbindungen, Fernbussen und Flügen zusammen. Die Firma kommt monatlich auf etwa 27 Mio. aktive Nutzer. Als ersten Zukauf übernahm GoEuro vor kurzem den Karlsruher Wettbewerber Busliniensuche. (LS/dpa)

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten