Vierte Verhandlungsrunde

Bahn ringt mit Lokführern um Tarifeinigung

Deutsche Bahn und GDL verhandeln in dieser Woche weiter um einen neuen Tarifvertrag. Die Lokführergewerkschaft fordert aber nicht nur mehr Geld.

03.12.2018, 09:42 Uhr

Die Tarifverhandlungen für die rund 36.000 Beschäftigten des Zugpersonals bei der Deutschen Bahn gehen am heutigen Montag in die vierte Runde. Die Bahn-Tarifexperten treffen sich in Berlin mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Diese verlangt für Lokführer und Zugbegleiter 7,5 Prozent mehr Geld bei 24 Monaten Vertragslaufzeit, höhere Nacht-, Sonn- und Feiertagszulagen sowie bessere Pausen- und Freizeitregeln.

Noch liegt kein Tarifangebot der Bahn für die Einkommenserhöhung vor. In kleineren Fragen hatten sich beide Seiten vor einer Woche verständigt. Die GDL dringt jetzt vor allem auf ein konkretes Angebot zur Arbeitszeit, andernfalls müssten die Lokführer und Zugbegleiter den Druck erhöhen, warnte Gewerkschaftschef Claus Weselsky. „Pausen auf dem Zug sowie auswärtige Übernachtungen des Zugpersonals müssen reduziert werden“, verlangte er.

Parallel verhandelt die Bahn mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für rund 160.000 Mitarbeiter in Deutschland, darunter auch die des Zugpersonals. Bahn und EVG treffen sich an diesem Donnerstag zur vierten Runde in Hannover. (dpa)

Dritte Runde
(0)

Tarifverhandlungen zwischen Bahn und Lokführern dauern an

Die Deutsche Bahn und die Lokführer sind in die dritte Verhandlungsrunde gestartet. Die Bahnbeschäftigten fordern mehr Geld sowie bessere Arbeitsbedingungen. mehr

 
0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Flughafen-Chef
    (0)
    BER kann im Sommer 2019 fertig sein Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Wolfram Schneppe
  2. 2. Tats-Reisebüro-Spiegel (interaktiv)
    (0)
    November-Buchungen tief im Minus Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Zwei deutsche Airlines dabei
    (0)
    Atmosfair stellt am wenigsten klimaschädliche Airlines vor Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Michael Schroeder
  4. 4. Züge stehen still
    (0)
    Fernverkehr der Bahn wegen Warnstreiks bundesweit eingestellt Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten