Verspätungen nach Unfall

Züge überrollen 61 Schafe

Für diese Verspätungen kann die Deutsche Bahn nun wirklich nichts. Am Donnerstagabend kam es auf der Verbindung Hamburg–Berlin zu Kollisionen mit einer Schafherde. Die Strecke musste stundenlang gesperrt werden.

von dpa, 31.08.2018, 10:35 Uhr
Weil weidende Schafe durch einen beschädigten Zaun ins Gleisbett liefen, wurden sie Opfer von zwei Zügen.
Foto: Gettyimages

Zwei Züge haben auf der Strecke Hamburg–Berlin eine Schafherde erfasst – 61 Tiere wurden dabei getötet. Das Unglück habe sich am Donnerstagabend bei Melkof in Mecklenburg-Vorpommern ereignet, teilte die Bundespolizei mit. 56 Züge hatten daraufhin auf der Strecke Verspätungen.

Nach ersten Ermittlungen weideten die Schafe auf einem Solarfeld. Den Zaun hatte aber ein Sturm beschädigt, so dass die Schafe auf die Bahnstrecke gelangten. Ein Intercity und ein Güterzug konnten nicht rechtzeitig bremsen. Menschen wurden nicht verletzt. Das Gleis in Fahrtrichtung Berlin war zwischen 19.56 Uhr und 0.11 Uhr gesperrt. Es könne auch am Freitag noch zu Behinderungen auf der Bahnstrecke kommen, hieß es. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Großprojekte
    (0)
    Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. Norwegian Jade
    (0)
    Norwegian Cruise Line fährt 2019 nicht mehr ab Hamburg Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas W. Schulz
  3. 3. Reiseversicherer
    (0)
    Aus ERV wird Ergo Letzter Kommentar: 11.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Automatische Entschädigung gefordert
    (0)
    EU-Rechnungsprüfer halten Passagierrechte für zu kompliziert Letzter Kommentar: 09.11.2018 von Alexander Six
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten