Urteil zu Flugverspätung

Reifenpanne kein außergewöhnlicher Umstand

Wenn sich ein Flug deutlich verspätet, weil ein Reifen des Flugzeugs beschädigt ist, steht Passagieren mitunter eine Entschädigung zu.

13.11.2018, 08:54 Uhr
Wenn sich auf der Start- und Landebahn Gegenstände in Reifen bohren, dann ist das kein außergewöhnlicher Umstand, der eine Kompensationszahlung wegen Flugverspätung erübrigen würde.
Foto: Getty Images

Die Fluggesellschaft kann sich dann nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen, urteilte das Amtsgericht Hannover (Aktenzeichen 462 C 2065/17). Über den Fall berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in der Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“.

In dem Fall ging es um einen Mann, der von Hannover nach Teneriffa fliegen wollte. Weil ein Flugzeugreifen durch einen metallischen Fremdkörper beschädigt war, erreichte der Kläger sein Ziel aber erst am folgenden Tag mit mehr als 18 Stunden Verspätung. Er forderte als Entschädigung 400 Euro nach EU-Recht. Die Airline argumentierte, auf der Startbahn liegende Objekte seien nicht beherrschbar und die Beseitigung der Fremdkörper sei Aufgabe des Flughafen-Betreibers.

Das Gericht gab aber dem Kläger Recht. Es lasse sich nicht feststellen, ob der Fremdkörper auf der Start- und Landebahn oder während der Standzeit des Flugzeugs in den Reifen eingedrungen war. Das reiche nicht für einen außergewöhnlichen Umstand – für einen Sabotageakt oder gar einen Anschlag gab es keine Anzeichen. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Vorerst keine Streiks
    (0)
    Bund greift Bahn-Management an Letzter Kommentar: 17.12.2018 von Dietmar Rauter
  2. 2. Wenn Wachstum zur Qual wird
    (0)
    Warum die EU den „einheitlichen Himmel“ braucht Letzter Kommentar: 17.12.2018 von Rainer Maertens
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten