Unfälle seit Baubeginn

52 Arbeiter starben auf Istanbuler Flughafen-Baustelle

Auf der Baustelle des kürzlich eröffneten neuen Großflughafens der türkischen Metropole Istanbul sind nach offiziellen Angaben mindestens 52 Arbeiter bei Unfällen ums Leben gekommen.

05.12.2018, 08:54 Uhr
Beeindruckendes Gebäude: Das neue Hauptterminal vom „Istanbul Great Airport“. Doch der Bau kostete viele Menschenleben.
Foto: IGA

Das geht aus einer Statistik der zuständigen Sozialversicherungsbehörde (SGK) hervor, die der dpa vorliegt. Die SGK hatte die offiziellen Zahlen auf eine Anfrage des Abgeordneten der größten Oppositionspartei CHP, Ali Seker, an das Präsidialamt herausgegeben.

In der Statistik wurden 52 tödliche Unfälle seit Baubeginn vor mehr als vier Jahren bis Mitte November erfasst. Die Betreibergesellschaft des Flughafens, IGA, hatte bislang von 30 tödlichen Arbeitsunfällen gesprochen.

Aus Protest gegen die zahlreichen Unfälle und wegen schlechter Arbeitsbedingungen waren im September Flughafen-Arbeiter in einen Streik getreten, den die Polizei im Keim erstickte. Am heutigen Mittwoch beginnt im Istanbuler Stadtteil Gaziosmanpasa der Prozess gegen 61 Protestler. Ihnen wird unter anderem Widerstand gegen die Staatsgewalt, Verstoß gegen das Recht auf Arbeit und Teilnahme an einer Versammlung mit Waffen oder unerlaubten Gegenständen vorgeworfen.

Der CHP-Abgeordnete Seker kritisierte, man habe die islamisch-konservative AKP-Regierung mehrmals darauf hingewiesen, dass die Arbeiter auf der Baustelle des neuen Flughafens wie „Sklaven“ schufteten. Trotz der Proteste habe sich für die Arbeiter nichts geändert.

Der neue Flughafen Istanbul war am 29. Oktober eröffnet worden und sehr eingeschränkt in Betrieb gegangen. Ende Dezember will die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines vollständig an den neuen Airport im Norden der Stadt ziehen. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Für die nächste Hochsaison
    (0)
    Condor kündigt neue Mittelstreckenziele an Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Guido Borde II.
  2. 2. Flughafen-Chef
    (0)
    BER kann im Sommer 2019 fertig sein Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Wolfram Schneppe
  3. 3. Tats-Reisebüro-Spiegel (interaktiv)
    (0)
    November-Buchungen tief im Minus Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Zwei deutsche Airlines dabei
    (0)
    Atmosfair stellt am wenigsten klimaschädliche Airlines vor Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Michael Schroeder
  5. 5. Züge stehen still
    (0)
    Fernverkehr der Bahn wegen Warnstreiks bundesweit eingestellt Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten