Umstrittene Praktiken

Linke-Fraktion fordert Vorgehen gegen Ryanair

Leiharbeitnehmer unter den Flugbegleitern der irischen Gesellschaft Ryanair in Deutschland werden nach Einschätzung der Linke-Bundestagsfraktion illegal beschäftigt.

25.10.2018, 13:46 Uhr

Den Verleihfirmen aus Irland fehle die vorgeschriebene Erlaubnis zur Arbeitnehmer-Überlassung, kritisierte der Linke-Abgeordnete Pascal Meiser in Berlin. Er berief sich auf eine entsprechende Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage.

Allein 700 der rund 1000 in Deutschland tätigen Flugbegleiter haben nach Angaben Meisers Arbeitsverträge bei den beiden Unternehmen Crewlink Ireland Ltd sowie Workforce International Contractors Ltd mit Sitz in Dublin unterschrieben. In seiner Anfrage an das Bundesarbeitsministerium bezog er sich auf diese beiden sowie drei weitere Verleihunternehmen.

In der Antwort des Ministeriums, die auch dpa vorliegt, heißt es: „Keines der fünf genannten irischen Unternehmen verfügt über eine Erlaubnis zur Arbeitnehmer-Überlassung.“ Die Bundesagentur für Arbeit kontrolliere nur Unternehmen, die eine solche Erlaubnis besäßen.

Für die Aufdeckung von illegaler Arbeitnehmer-Überlassung sei die Zollverwaltung zuständig, die Prüfungen aus eigener Verantwortung vornehme. „Die zuständigen Zollverwaltungen müssen an den deutschen Ryanair-Basen umgehend entsprechende Prüfungen unternehmen“, forderte Meiser. (dpa)

Nach Vorwürfen
(0)

Ryanair wehrt sich gegen Linke-Fraktion

Der irische Billigflieger Ryanair weist Vorwürfe zurück, dass in Deutschland illegal Leiharbeiter beschäftigt würden. mehr

 
0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Großprojekte
    (0)
    Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. Norwegian Jade
    (0)
    Norwegian Cruise Line fährt 2019 nicht mehr ab Hamburg Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas W. Schulz
  3. 3. Reiseversicherer
    (0)
    Aus ERV wird Ergo Letzter Kommentar: 11.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Automatische Entschädigung gefordert
    (0)
    EU-Rechnungsprüfer halten Passagierrechte für zu kompliziert Letzter Kommentar: 09.11.2018 von Alexander Six
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten