Neun-Monats-Zahlen

IAG verdient trotz höherer Kerosinausgaben mehr

Die International Airlines Group, zu der unter anderem British Airways und Iberia gehören, meldet Rekordzahlen. Dieses Jahr sollen unter dem Strich knapp drei Milliarden Euro verbleiben.

26.10.2018, 11:02 Uhr
Zur International Airlines Group gehören British Airways, Iberia, Vueling und Aer Lingus sowie der neue Langstrecken-Billigflieger Level. Aktuell werden 575 Flugzeuge eingesetzt.
Foto: BA

Trotz höherer Treibstoffkosten hat die British-Airways-Mutter IAG ihren Gewinn im dritten Quartal spürbar erhöht. Unter dem Strich verdiente der Konzern 1,1 Mrd. Euro und damit rund zwölf Prozent mehr als im Vorjahresquartal, wie die International Airlines Group (IAG) mitteilt.

Zwar belasteten die um etwa ein Fünftel gestiegenen Kerosinkosten, jedoch steigerte IAG die durchschnittlichen Ticketerlöse. Der operative Gewinn stieg um rund 13 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 8,5 Prozent auf 7,1 Mrd. Euro. Die Aktie legte im frühen Handel um 1,8 Prozent zu.

Für 2018 erwartet IAG beim operativen Gewinn vor Sonderposten einen Anstieg um etwa 200 Mio. Euro – ausgehend von den im Vorjahr erzielten 2,95 Mrd. Euro. Im Zeitraum Januar bis September 2018 wurde bereits ein Gewinn vor Sonderposten in Höhe von 2,5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Zum Vergleich: Im entsprechenden Neunmonatszeitraum 2017 gelang ein Gewinn von 1,6 Mrd. Euro. (LS/dpa)

Nach Hacker-Angriff
(0)

Daten-Klau bei BA nimmt größere Dimension an

Ein Cyber-Angriff bei British Airways Anfang des Jahres hat offenbar zu einem größeren Schaden geführt, als bislang bekannt. Jüngsten Untersuchungen der Airline zufolge sind weitaus mehr Kundendaten abgegriffen worden. mehr

 
0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Verspätungsmisere
    (0)
    Eurowings startet Maßnahmen gegen Flug-Chaos Letzter Kommentar: 13.11.2018 von Ulrich Von dem Bruch
  2. 2. Bundeshaushalt
    (0)
    Tourismusetat wird doch nicht gekürzt Letzter Kommentar: 13.11.2018 von Hannah Dudeck
  3. 3. Großprojekte
    (0)
    Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas Schulte
  4. 4. Norwegian Jade
    (0)
    Norwegian Cruise Line fährt 2019 nicht mehr ab Hamburg Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas W. Schulz
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten