Nach Teilsperrung

Noch kein Normalbetrieb am Frankfurter Flughafen

Erst ein falscher Alarm bei einer Passagierkontrolle, dann auch noch ein Gewitter über Frankfurt: Der Verkehr am größten deutschen Flughafen läuft noch nicht wieder rund.

von dpa, 08.08.2018, 09:53 Uhr

Nach einem falschen Sprengstoffalarm am Frankfurter Flughafen müssen sich Passagiere auch am heutigen Mittwoch noch auf Verzögerungen einstellen. Viele Flugzeuge warteten noch auf ihre Abfertigung, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport. Außerdem habe es wegen einer Gewitterwarnung weitere Verzögerungen gegeben. Die vor allem von der teilweisen Sperrung des Flughafens am gestrigen Dienstag betroffene Lufthansa ging am Mittwochmorgen davon aus, dass sich die Auswirkungen bis in den späten Vormittag hinein bemerkbar machen werden.

Der falsche Alarm bei einer Passagierkontrolle hatte am Dienstagnachmittag große Teile von Deutschlands größtem Airport für mehrere Stunden lahmgelegt. Von den anschließenden Sperrungen waren rund 60 Flüge und 13.000 Passagiere betroffen. Eine Mitarbeiterin hatte eine französische Familie passieren lassen, obwohl ein sogenannter Wischtest angeschlagen hatte, wie die Bundespolizei mitteilte. Die Sicherheitsbereiche A und Z im Terminal 1 wurden geräumt, das Boarding gestoppt.

Wie viele Flüge und Passagiere am Mittwoch noch betroffen waren, konnte die Lufthansa zunächst nicht mitteilen. Genauere Angaben sollten im Laufe des Tages veröffentlicht werden. Fraport rief die Passagiere auf, sich frühzeitig bei ihren Airlines über ihre Flüge informieren.

Nach Angaben von Fraport waren am Dienstag von 1500 Starts und Landungen 99 annulliert worden. Dies sei jedoch nicht allein auf den falschen Alarm zurückzuführen, da ohnehin täglich 10 bis 20 Flüge ausfielen.

Allein bei der Lufthansa waren Angaben vom Dienstag zufolge rund 7000 Fluggäste von der Sperrung betroffen. 4000 Hotelzimmer seien reserviert worden. Außerdem ließ die Airline im Terminal Feldbetten für Transit-Passagiere aufstellen, die den Schengen-Raum wegen fehlender Visa nicht betreten dürfen. (dpa)

Frankfurt
(0)

Familie war Auslöser für Flughafen-Teilsperrung

Am Flughafen Frankfurt läuft der Betrieb wieder an. Nun wurde bekannt: Eine Familie aus Frankreich löste den Polizeieinsatz mit Teilsperrung aus. mehr

 
0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Verspätungsmisere
    (0)
    Eurowings startet Maßnahmen gegen Flug-Chaos Letzter Kommentar: 13.11.2018 von Ulrich Von dem Bruch
  2. 2. Bundeshaushalt
    (0)
    Tourismusetat wird doch nicht gekürzt Letzter Kommentar: 13.11.2018 von Hannah Dudeck
  3. 3. Großprojekte
    (0)
    Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas Schulte
  4. 4. Norwegian Jade
    (0)
    Norwegian Cruise Line fährt 2019 nicht mehr ab Hamburg Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas W. Schulz
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten