Kündigung rechtens

Busfahrer nimmt Touristen aus

Betrug an Fahrgästen. Ein Berliner Busfahrer hat von Touristen Fahrgeld kassiert, aber keine Tickets gedruckt.

von dpa, 22.08.2018, 14:00 Uhr
Die Berliner Busfahrer gelten als rüde, doch betrügerisch ist eine ganz neue Kategorie.
Foto: BVG/Oliver Lang

Das rechtfertige eine fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung, urteilt das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg und bestätigte damit das Vorgehen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Wie das Gericht mitteilt, hatte sich ein Fahrgast beschwert, woraufhin die BVG einen Prüfer losschickte. Dieser beobachtete, wie der Busfahrer Geld entgegennahm und auswärtige Fahrgäste durchwinkte.

Das Gericht hatte sich auch Videoaufzeichnungen aus dem Bus angesehen und festgestellt, dass die Behauptung des Fahrers nicht stimmte, er habe allen ein Ticket ausgehändigt. Die Revision zum Bundesarbeitsgericht wurde nicht zugelassen. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten