Kein technischer Fehler

Fahrer soll Fernbus-Unfall ausgelöst haben

Zwei Monate nach dem Unfall eines Fernbusses in Mecklenburg-Vorpommern steht der Busfahrer im Verdacht, den Unfall verschuldet zu haben.

17.10.2018, 16:17 Uhr

Die polizeilichen Ermittlungen seien abgeschlossen, der Beschuldigte schweige bisher zu den Vorwürfen, wie ein Polizeisprecher in Güstrow erklärte. 22 Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Gegen den 44 Jahre alten Fahrer wurde wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Die Akten gingen nun an die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg, die über das weitere Vorgehen entscheiden soll.

Der Bus war am 17. August auf dem Weg von Stockholm nach Berlin auf der Autobahn 19 nach rechts in den Straßengraben gefahren und umgekippt. An Bord waren 63 Fahrgäste aus 22 Nationen, darunter 19 Deutsche, sowie zwei Busfahrer, die sich abgewechselt hatten. 22 Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Sie seien aber alle nach kurzer Zeit aus den Kliniken entlassen worden.

Der Bus gehört einer tschechischen Firma, die für den Fernbus-Verbund Flixbus fährt. Ein Gutachter war zu dem Ergebnis gekommen, dass es keine technische Unfallursache gab. Der Fahrer blieb unverletzt. Lenk- und Ruhezeiten seien eingehalten worden. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  2. 2. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
  3. 3. Führungswechsel
    (0)
    Daldrup verlässt Alltours früher Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Marija Linnhoff
  4. 4. Urteil zu Flugverspätung
    (0)
    Reifenpanne kein außergewöhnlicher Umstand Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Rainer Jansen
  5. 5. Verspätungsmisere
    (0)
    Eurowings startet Maßnahmen gegen Flug-Chaos Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Andreas Schlehuber
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten