Finanzprognosen

Easyjet will in Tegel von nun an Geld verdienen

Die Übernahme von Teilen der Air Berlin hat Easyjet Millionen gekostet – nun soll sie sich für den britischen Billigflieger auszahlen. Im neuen Geschäftsjahr, das im Oktober beginnt, will Easyjet am Berliner Flughafen Tegel Geld verdienen.

von dpa, 28.09.2018, 10:31 Uhr
Der Aufbau der neuen Station in Berlin-Tegel war ein kostspieliges Unterfangen.
Foto: Günter Wicker

Für das jetzt endende Geschäftsjahr geht das Unternehmen noch von Anlaufverlusten von 115 Mio. Pfund (umgerechnet 129 Mio. Euro) an dem neuen Standort aus. Dies teilt Easyjet mit. Zusammen mit Sonderkosten summiert sich der Fehlbetrag am neuen zweitgrößten Standort auf 160 Mio. Pfund (179 Mio. Euro) – wie vom Management zu Anfang prognostiziert.

Insgesamt sieht sich der Billigflieger auf Kurs. Der um Sonderposten bereinigte Vorsteuergewinn dürfte zwischen 570 und 580 Mio. britische Pfund (639 bis 651 Mio. Euro) erreichen, hieß es. Bisher war Easyjet-Chef Johan Lundgren von 550 bis 590 Mio. Pfund ausgegangen. Im kommenden Geschäftsjahr bis Ende September 2019 will Europas zweitgrößter Billigflieger das Flugangebot nun um zehn Prozent ausweiten.

Easyjet unterhält in Tegel 25 Maschinen, die von Air Berlin übernommen wurden. Zwölf Flugzeuge fliegen vom zweiten Berliner Flughafen in Schönefeld. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten