Arbeitskampf

Verdi droht auch mit Streik bei Eurowings-Flugbetrieb LGW

Ist das nur Säbelrasseln oder wächst der Streikwille tatsächlich? Die Gewerkschaft Verdi vergrößert im Tarifstreit mit der LH-Tochter Eurowings das Konfliktfeld.

16.11.2018, 12:40 Uhr

Einen Tag nach einer allgemein gehaltenen Streikdrohung für die rund 1000 Flugbegleiter der Eurowings-Kerngesellschaft rückt Verdi-Verhandlungsführer Volker Nüsse die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW), die ebenfalls für Eurowings unterwegs ist, in den Fokus.

Bei den Verhandlungen um eine Beschäftigungsgarantie und die Gehälter von etwa 350 Flugbegleitern verweigere das Unternehmen weitere Verhandlungen, erklärt Verdi. Bereits Ende Oktober seien Verhandlungen über einen Sozialplan für rund 200 Flugbegleiter der Station Tegel gescheitert. Die einstmalige Air-Berlin-Tochter LGW wolle die Station im kommenden Jahr schließen.

Die Beschäftigten empfänden die Haltung der Unternehmensführung angesichts ihres Einsatzwillens als „Verhöhnung“, kritisiert Nüsse. Er verlangte ein klares Bekenntnis zur LGW. „Das bedeutet eine angemessene Vergütung und die Akzeptanz von Mitbestimmung und Gewerkschaft.“ Es drohen weitere Arbeitskampfmaßnahmen.

Eurowings hatte auf die erste Streikdrohung vom Donnerstag mit Unverständnis reagiert. Es sei nicht nachvollziehbar, warum Verdi das Angebot nach „sehr konstruktiven Gesprächen urplötzlich ablehnt und sich vom Verhandlungstisch entfernt“, hieß es in einer Stellungnahme. Man könne sich das nur aus der Konkurrenzsituation zu anderen Gewerkschaften erklären. (dpa)

Kabinenbeschäftigte (Update)
(0)

Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor

Im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Verdi und dem LH-Billigflieger Eurowings stehen die Zeichen auf Eskalation. Es geht um die Konditionen für rund 1000 Kabinenbeschäftigte. mehr

 
0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Geschäftsverlagerung
    (0)
    TUI verkauft mehr online Letzter Kommentar: 14.12.2018 von Martin Jürs
  2. 2. Finanzierung verworfen
    (0)
    Reedereien siegen im Streit um feste Fehmarnbelt-Querung Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Wolfram Schneppe
  3. 3. Reisebüro-Vergütung
    (0)
    Olimar zahlt volle Provision auch auf Flüge Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Wolfram Schneppe
  4. 4. Münchner Urteil
    (0)
    Airbnb muss Daten illegaler Ferienwohnungen mitteilen Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Joachim Horn
  5. 5. Mobile Zahlmethode
    (0)
    Apple Pay ist nun in Deutschland verfügbar Letzter Kommentar: 12.12.2018 von Jörg Möller
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten