Amadeus und Sabre betroffen

EU-Wettbewerbshüter untersuchen Absprachen bei Flugtickets

Verstoßen Amadeus und Sabre gegen EU-Kartellvorschriften? Wettbewerbshüter haben nun eine Untersuchung eingeleitet. Es geht um die Absprachen der Buchungssystemanbieter mit Fluggesellschaften und Reisebüros.

23.11.2018, 13:42 Uhr
Haben Kunden zu viel Geld für Flugtickets bezahlt? Die EU-Kommission will das untersuchen.
Foto: Thinkstock

Verbraucher in Europa haben möglicherweise jahrelang überhöhte Preise für Flugtickets bezahlt. Die EU-Kommission eröffnete am heutigen Freitag eine offizielle Untersuchung gegen die beiden globalen Buchungssystemanbieter Amadeus und Sabre. Vereinbarungen der beiden mit Fluggesellschaften und Reisebüros könnten demnach gegen EU-Kartellvorschriften verstoßen, hieß es von der Kommission.

„Unsere Untersuchung zu Amadeus und Sabre konzentriert sich auf mögliche Beschränkungen des Wettbewerbs auf dem Markt für den Vertrieb von Flugtickets“, erklärte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager. „Wir haben Bedenken, dass solche Beschränkungen Innovationshemmnisse schaffen und die Ticketvertriebskosten erhöhen, was letztlich für die Fluggäste zu einem Anstieg der Ticketpreise führen könnte.“

Die Brüsseler Behörde will nun prüfen, ob bestimmte Klauseln in Vereinbarungen zwischen den Buchungssystemanbietern sowie Fluggesellschaften und Reisebüros diese einschränken, die Dienste anderer Ticketanbieter in Anspruch zu nehmen.

Die EU-Kommission betonte, die Prüfung werde ergebnisoffen geführt. Eine Frist gibt es nicht. Der Statistikbehörde Eurostat zufolge wurden im Jahr 2017 in der Europäischen Union mehr als eine Milliarde Flugpassagiere befördert. (dpa)

0

Neues Top-Event für Airliner

EU-Luftfahrt am Scheideweg?

Am Himmel wird es enger denn je. Wie geht es weiter? Antworten gibt das European Aviation Symposium vom 29. bis 30. Januar in München. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten und Top-Speakern eine der spannendsten Marktentwicklungen in der europäischen Wirtschaft.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Zwei deutsche Airlines dabei
    (0)
    Atmosfair stellt am wenigsten klimaschädliche Airlines vor Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Michael Schroeder
  2. 2. Krise bei Thomas Cook, Restrukturierung bei der DER Touristik
    (0)
    Veranstalter müssen eigene Produkte schaffen Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Phoenix Reisen
    (0)
    Zurnieden spendet wieder in ZDF-Weihnachts-Show Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Songül Göktas-Rosati II.
  4. 4. Züge stehen still
    (0)
    Fernverkehr der Bahn wegen Warnstreiks bundesweit eingestellt Letzter Kommentar: 10.12.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Nach 17 Jahren an der Spitze
    (0)
    Münchens Flughafen-Chef Kerkloh geht in Ruhestand Letzter Kommentar: 09.12.2018 von Andreas W. Schulz
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten