ZDF-Reportage

Kreuzfahrt-Check mit Aida und TUI lockt Zuschauer

Aida oder TUI Cruises? Welches Kreuzfahrt-Konzept ist besser? Das ZDF nahm in einem Vergleichstest zur besten Sendezeit die Aida Prima und die Mein Schiff 5 unter die Lupe – und wurde mit einer sehr hohen Zuschauerzahl belohnt.

von Klaus Hildebrandt, 15.08.2018, 11:38 Uhr
Die ZDF-Tester waren auf der Aida Prima und der Mein Schiff 5 von TUI Cruises unterwegs.
Foto: Aida, Tui Cruises

Weil ein erster Kreuzfahrt-Vergleich in Deutschland vor zwei Jahren der ARD bereits eine sehr gute Quote bescherte, legte das ZDF den Test nun noch einmal auf. Dass Kreuzfahrt mittlerweile breite Kreise der Bevölkerung interessiert, zeigt sich an den Zuschauerzahlen: Die Reportage „Aida oder TUI Cruises?“ lockte am Dienstagabend um 20.15 Uhr laut den offiziellen TV-Quoten 4,40 Mio Zuschauer, der Marktanteil betrug 16,0 Prozent. Das ZDF lag damit klar vor der ARD-Serie „Charité“, die sonst dienstags immer in Führung liegt.

In dem ZDF-Beitrag, der in der Mediathek noch abrufbar ist, begleiteten die Reporter zwei Pärchen auf einer Kanaren-Route der Aida Prima und einer Orient-Fahrt ab Dubai mit der Mein Schiff 5. Zudem wurden die Antworten von 130 Kreuzfahrturlaubern ausgewertet, und es kamen auch Bordmitarbeiter und Umweltschützer zu Wort. Getestet wurde das Angebot in verschiedenen Kategorien wie Ausstattung und Erholung, zudem gab es einen „Fairness-Check“ zur Bezahlung der ausländischen Bordmitarbeiter und zu den Anstrengungen für den Umweltschutz.

In den Einschätzungen der Test-Pärchen lagen die beiden Schiffe in vielen Punkten nahe beieinander. Mal lag TUI Cruises leicht vorn, weil die Kabine den Gästen mehr Ablageflächen im Bad bot, mal Aida, zum Beispiel bei den Preisen, wobei auf die Unterschiede im Verpflegungskonzept (TUI bietet Premium All-inclusive) hingewiesen wurde. Bei mehreren Kategorien wie der Auswahl und Qualität des Essens, den Landausflügen und beim Sportangebot lagen beide gleichauf.

Diplomatische Punkteteilung

In der Gesamtwertung wurden alle Punkte gleich gezählt, obwohl sicher vielen Gästen das Essen wichtiger erscheint als etwa das Sportangebot. Und in 45 Minuten lassen sich nicht alle Facetten unterbringen, so wurden das Entertainment- und das Wellness-Angebot nicht bewertet. Am Ende rangierten beide Schiffe von der Punktzahl her gleich und auch die beiden Test-Pärchen zeigten sich sehr zufrieden über ihre Reisen.

Die insgesamt sachlich gehaltene und auf das Produkt fokussierte Reportage dürfte also in den Reisebüros auch dank der hohen Zuschauerzahl insgesamt die Nachfrage nach Kreuzfahrten eher beflügeln. In Reisebüro-Foren auf Facebook gibt es trotzdem Kritik. Der Bericht über die beiden Schiffe vergleiche „Äpfel mit Birnen“, hieß es mehrfach, und einige Servicetests – etwa der Sonderwunsch nach einer dreistöckigen Torte zum Hochzeitstag – seien weit hergeholt gewesen. Als positiv bewerten Reisebüros, dass die Zuschauer in dem Bericht aufgefordert wurden, sich über die verschiedenen Angebote der Reedereien beraten zu lassen.

Weiterführende Links

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten