Wetterwarnung

Sturmflut rollt auf deutsche Nordseeküste zu

Die deutsche Nordseeküste muss sich an diesem Dienstag auf eine Sturmflut einstellen. Das Mittag-Hochwasser an der Küste und das Nachmittag-Hochwasser in Hamburg und Bremen wird etwa 1,50 Meter höher erwartet als das mittlere Hochwasser.

23.10.2018, 09:34 Uhr

Davor warnte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie. In Hamburg wird der Höchststand kurz nach 16 Uhr erwartet. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Nordseeküste teils schwere Sturmböen bis 100 Stundenkilometer vorhergesagt. Es handelt sich laut der Prognose nicht um eine schwere Sturmflut, von der man erst ab 2,50 Meter über dem mittleren Hochwasser spricht. In Hamburg kann es bei einer Flut um 1,50 Meter über dem mittleren Hochwasser aber zu einer Überflutung des Fischmarkts kommen.

Mehrere Fährverbindungen sind für den heutigen Dienstag wegen des erwarteten Sturmtiefs über der Nordsee eingestellt worden. So fallen alle Verbindungen zwischen Amrum und den Halligen aus, wie die Wyker Dampfschiffs-Reederei auf ihrer Website mitteilt. Auf der Route Föhr–Amrum könnte es laut Unternehmen zu Änderungen im Fahrplan kommen. Auch der Katamaran Halunder-Jet, der zwischen Hamburg und Helgoland verkehrt, läuft nicht aus, wie das Unternehmen Helgoline auf der eigenen Website mitteilt. (dpa)

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Deutschland

Vorträge und Feier in Bonn (mit Bildergalerie)
(0)

So verlief der Deutsche Tourismustag 2018

 

Nach Unfall
(0)

Wuppertaler Schwebebahn bleibt länger gesperrt

Nach dem Absturz einer rund 150 Meter langen Stromschiene bleibt die Wuppertaler Schwebebahn voraussichtlich für „mehrere Wochen“ gesperrt. mehr

 

Neue Bundestagspetition
(0)

VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern

Wie schon beim Thema EU-Pauschalreise-Richtlinie startet die VUSR-Chefin Marija Linnhoff eine Bundestagspetition. Der Verband will damit erreichen, dass Fluggesellschaften gesetzlich verpflichtet werden, die vereinnahmten Kundengelder gegen die eigene Insolvenz zu versichern. mehr

 

Deutscher Tourismustag (mit Videos)
(0)

DTV-Chefin überzeugt als Queen Elizabeth

Bei ihrem letzten Deutschen Tourismustag als DTV-Chefin betrat Claudia Gilles in Verkleidung die Bühne. Wir zeigen Eindrücke von dem Auftritt. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten