Rhein-Niedrigwasser

Köln-Düsseldorfer stellt Linienschifffahrt ein

Wegen des extremen Niedrigwassers des Rheins hat die Schifffahrtsgesellschaft Köln-Düsseldorfer ihren Linienverkehr auf dem Fluss eingestellt.

17.10.2018, 07:25 Uhr
Die Schiffe der „KD“ (Köln-Düsseldorfer) unternehmen zumindest noch Rundfahrten.
Foto: KD

„Das ist uns jetzt zu gefährlich. Die Sicherheit unserer Fahrgäste geht vor“, sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Dienstag. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Damit wird der Linienverkehr der Schiffe zwischen Düsseldorf und Mainz einige Tage vor dem ohnehin vorgesehenen Saisonende am kommenden Sonntag beendet. Die Rundfahrten bei Köln, Düsseldorf und Frankfurt finden nach Angaben der Sprecherin allerdings weiter statt.

Anders als bei Hochwasser mit einer von den Behörden veranlassten Einstellung des Schiffsverkehrs muss dies bei Niedrigwasser jeder Reeder und Schiffseigner selbst entscheiden – je nach Tiefgang der Schiffe und Wasserstand. (dpa)

0

Deutschland

Neuer innerdeutscher Dienst
(0)

Eurowings kommt auf die Strecke Berlin–München

Das Flugangebot zwischen der Bundeshauptstadt und der bayerischen Metropole wird dichter. Die Lufthansa Group schickt auf der Route Berlin-München bald auch ihren Billigflieger Eurowings ins Rennen. mehr

 

Auswärtiges Amt
(0)

Deutschland entzieht Mahan Air die Einflugerlaubnis

Die iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen. Das Luftfahrtbundesamt entzieht mit sofortiger Wirkung die Betriebserlaubnis. mehr

 

Rasante Zunahme
(0)

Drohnen stören deutschen Flugverkehr

Die Deutsche Flugsicherung hat 2018 insgesamt 158 Behinderungen des regulären Luftverkehrs durch Drohnen registriert – etwa 80 Prozent mehr als im Jahr davor. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten