Neun-Monats-Zahlen

Inlandstourismus steuert auf neuntes Rekordjahr zu

Der Deutschland-Tourismus gedeiht und floriert. Im September stiegen die Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland gegenüber dem Vorjahresmonat um 3 Prozent auf 47,3 Millionen.

08.11.2018, 09:11 Uhr
Nicht nur an der Nordsee waren solch leere Strandkörbe dieses Jahr zumeist Mangelware.
Foto: Thinkstock

Dabei erhöhte sich die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um 3 Prozent auf 8,3 Millionen. Bei Inlandsreisenden gab es ein Plus von ebenfalls 3 Prozent auf 39 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilt.

In den ersten neun Monaten stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 373,1 Millionen.

Dank der guten Konjunktur und der ungebrochenen Reiselust der Menschen im In- und Ausland erwartet der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) 2018 bei den Übernachtungszahlen das neunte Rekordjahr in Folge. Das Wiesbadener Bundesamt erfasst in seinen Zahlen Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten. (dpa)

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Deutschland

Bundeshaushalt
(0)

Tourismusetat wird doch nicht gekürzt

In der vergangenen Woche hatte sich der Deutsche Tourismusverband (DTV) noch über die geplante Kürzung des Tourismusetats der Bundesregierung beklagt. Nun steht fest: Es gibt doch mehr Budget für die Branche. mehr

 

Großprojekte
(0)

Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen

Knapp 800 technische Anlagen gibt es im künftigen Hauptstadt-Flughafen BER. Seit einem Jahr prüft der TÜV, vermutlich kommt noch eins hinzu. Der Flughafen-Chef meint: Die Deutschen machen es sich unnötig schwer. mehr

 

Tourismusausgaben im Bundeshaushalt
(0)

DTV kritisiert Pläne für Etat-Kürzung

Im vergangenen Jahr hatte der Bundestag den Tourismusetat aufgestockt – nun sollen die Fördermittel wieder gekürzt werden. Kritik kommt vom Deutschen Tourismusverband (DTV). Präsident Reinhard Meyer fordert die Regierung auf, die Pläne zu überdenken. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten