Kurs auf weiteres Rekordjahr

Deutsches Gastgewerbe macht gute Geschäfte

Deutschlands Gastwirte und Hoteliers erleben weiter einen beispiellosen Aufwärtstrend. Der Kalendermonat September war dabei besonders wachstumsstark.

15.11.2018, 09:35 Uhr

Hotels und Pensionen sowie Gaststätten und Caterer steigerten den Umsatz im September um 3,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt nun mitteilt. Bereinigt um Preiserhöhungen (real) ergab sich laut der Wiesbadener Behörde noch ein Plus von 0,8 Prozent. Besonders stark legten Beherbergungsbetriebe zu mit einem Erlösplus von 3,2 Prozent. Die Gastronomie steigerte den Umsatz um 2,9 Prozent.

Nach neun Monaten erwartet der Branchenverband Dehoga für 2018 das neunte Rekordjahr in Folge. Von Januar bis September steht nun ein Plus von 3,1 Prozent gemessen am entsprechenden Vorjahreszeitraum. Preisbereinigt kletterte der Umsatz in den neun Monaten um 1,0 Prozent.

Das Gastgewerbe profitiert von der Konsumfreude der Verbraucher und der guten Konjunktur. Auch der Trend zum Urlaub in Deutschland und der außergewöhnlich warme Sommer spielten der Branche in die Hände. (dpa)

0

Der Top-Termin für DMOs

Neue Märkte und Zielgruppen

Auf dem Programm stehen praxisnahe Vorträge zur Erschließung neuer Märkte und touristischer Nischen. Christoph Kruse, Geschäftsführer von Bookingkit, spricht über die Zukunft im Vertrieb und zeigt auf, wie Destinationen im hart umkämpften Online-Markt lokalen Content monetarisieren können. Ein weiteres zentrales Thema wird sein, wie Destinationen Touristen- und Investitionsströme besser lenken können.

 

Deutschland

Finanzierung verworfen
(0)

Reedereien siegen im Streit um feste Fehmarnbelt-Querung

„Sargnagel“ für den geplanten Fehmarnbelt-Tunnel? Das EU-Gericht sieht staatliche Beihilfen für das umstrittene Projekt unter der Ostsee als nicht rechtens an. Der dänische Konzern Femern ist trotzdem zuversichtlich für den Tunnelbau. mehr

 

Münchner Urteil
(0)

Airbnb muss Daten illegaler Ferienwohnungen mitteilen

Der Online-Unterkunftsvermittler Airbnb muss der Stadt München die Namen und Adressen von Anbietern illegal genutzter Ferienwohnungen preisgeben. Das ist heikel, weil sich nicht jeder an die gesetzlichen Bestimmungen hält. mehr

 

Tourismuspolitik
(0)

DRV fordert international ausgerichtete Tourismusstrategie

Auch der Deutsche Reiseverband (DRV) meldet sich mit Blick auf die nationale Tourismusstragie zu Wort. Präsident Norbert Fiebig fordert bessere Rahmenbedingungen für erfolgreiches Wirtschaften und rechtliche wie ökonomische Fehlstellungen zu beseitigen. Sein Fokus: Das Auslandsreisegeschäft. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten