Keine Trendwende

Jeder vierte DB-Fernzug war 2018 verspätet

Die Bilanz ist ernüchternd: Jeder vierte Fernzug kam 2018 zu spät. Die Deutsche Bahn hat damit ihr Ziel weit verfehlt. Zum Jahresende gab es zumindest einen Hoffnungsschimmer.

Seite 1 von 2
10.01.2019, 10:31 Uhr
Schon wieder verspätet? Jeder vierte DB-Fernzug verfehlte 2018 die fahrplanmäßige Ankunft um mehr als fünf Minuten.
Foto: Deutsche Bahn AG

Staus auf dem Schienennetz, Mängel bei den Fahrzeugen: Die Fahrgäste der Deutschen Bahn mussten 2018 häufiger auf unpünktliche Bahnen warten. Jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn ist im vergangenen Jahr verspätet gewesen. Im Jahresdurchschnitt erreichten 74,9 Prozent der ICE, Intercitys und Eurocitys ihre Ziele pünktlich, wie die Bahn auf dpa-Anfrage mitteilt.

Damit verfehlte der Verkehrskonzern sein zu Jahresanfang 2018 angestrebtes Ziel von 82 Prozent deutlich. Dieses hatte Bahnchef Richard Lutz im Juli aufgegeben, zugleich von einer Trendwende im zweiten Halbjahr gesprochen, die aber nicht eintrat. Im Vergleich zu 2017 (78,5 Prozent) sank die Jahrespünktlichkeit um 3,6 Prozentpunkte. Nach schwachen Vormonaten steigerte die Bahn ihre Leistung im Dezember 2018 wieder.

Im letzten Monat des Jahres kamen 76,9 Prozent der Fernzüge pünktlich an, das waren 6,5 Punkte mehr als im November, 0,5 Punkte mehr als im Vorjahresmonat und der beste Wert seit Februar. Im Nahverkehr wurden 94,0 Prozent erreicht, ein Plus von 1,7 Punkten verglichen mit November. Auch im Gesamtjahr landete der Nahverkehr einschließlich der S-Bahnen bei 94,0 Prozent. Für alle Züge ergab sich ein Jahreswert von 93,5 Prozent nach 2017 noch 94,1 Prozent.

Die Jahrespünktlichkeit für den Fernverkehr von 74,9 Prozent ist der niedrigste Wert seit drei Jahren. In den zurückliegenden zehn Jahren erreichte die Bahn 2009 die höchste Pünktlichkeit mit 81,2 Prozent. Am schlechtesten lief es im Jahr 2010 mit 72,4 Prozent. Die Bahn wertet ihre Züge, die weniger als sechs Minuten nach Fahrplan ankommen als pünktlich.

 
 
1 spacer 2
0

Deutschland

Neuer Anlauf
(0)

Flughafen Berlin-Tegel soll nicht geschlossen werden

Sinneswandel bei Deutschlands einflussreichstem Airliner. Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr regt nun an, die Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel nochmals zu prüfen. mehr

 

Marketing-Preis
(0)

Drei Ziele räumen bei Destination Brand Award ab

Der Destination Brand Award geht in diesem Jahr an drei Ziele in Deutschland. Basis für die Marketing-Auszeichnung ist zum ersten Mal die Befragung in einem ausländischen Quellmarkt. mehr

 

Trotz Extremwetters
(0)

Bayerische Liftbetreiber erwarten gute Skisaison

Die Liftbetreiber fürchten trotz des zeitweisen Stillstandes ihrer Anlagen wegen der extremen Wetterlage nicht um ihre Einnahmen in dieser Saison. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten