fvw Kongress

DRV-Postkartenaktion gegen Urlaubssteuer

Der Deutsche Reiseverband (DRV) setzt auf dem fvw Kongress in Köln die Kampagne gegen die gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Hotelleistungen fort. Am DRV-Stand auf der Travel Expo können die Fachbesucher eine Postkarte an Bundestagsabgeordnete senden.

von Klaus Hildebrandt, 18.09.2018, 18:19 Uhr
Stefanie Berk (Thomas Cook) war eine der Unterzeichnerin bei der DRV-Postkartenaktion am Messestand auf der fvw Travel Expo.
Foto: CHRISTAN WYRWA

„Nein zur Urlaubssteuer“ heißt die Kampagne von DRV und RDA, mit der die Verbände gegen die extreme Auslegung der Finanzverwaltung bei der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung bei Veranstaltern vorgehen. Mit den Postkarten, die Besucher der Travel Expo an Bundestagsabgeordnete schicken können, sollen diese für die Belastungen der Reisewirtschaft sensibilisiert werden.

„Mehrere hundert Postkarten sind schon zusammengekommen“, bilanziert eine DRV-Sprecherin am Abend des ersten Messetages. Eine der Unterzeichnerinnen war DRV-Vizepräsidentin Stefanie Berk, Chefin von Thomas Cook Zentral- und Osteuropa. Die Travel Expo wird am Mittwoch fortgesetzt.

Der Text auf der DRV-Postkarte ist vorformuliert und erklärt, was die Urlaubssteuer ist und wie sie sich belastend auf die Unternehmen der Branche auswirkt. „Die gewerbesteuerliche Hinzurechnung beim Ankauf von Hotelkontingenten durch Reiseveranstalter ist eine erhebliche Mehrbelastung. Sie wirkt de facto wie eine Urlaubssteuer, denn sie zwingt die Veranstalter dazu, ernsthaft zu überlegen, ob sie Arbeitsplätze ins Ausland verlagern oder gar ihr Geschäft aufgeben müssen“, so der Verband.

Der Tourismusbeauftrage der Bundesregierung, Staatssekretär Thomas Bareiß, fordert in einem Interview im aktuellen fvw Magazin eine politische Lösung bei der Steuerfrage. Die Politik solle nicht auf Gerichtsurteile warten.

Bildergalerie

 

Bildergalerie

 

Weiterführende Links

0

Deutschland

Rasante Zunahme
(0)

Drohnen stören deutschen Flugverkehr

Die Deutsche Flugsicherung hat 2018 insgesamt 158 Behinderungen des regulären Luftverkehrs durch Drohnen registriert – etwa 80 Prozent mehr als im Jahr davor. mehr

 

Sicherheitspersonal
(0)

Fraport-Chef kritisiert hohe Tarifforderungen

Im Tarifstreit um die Bezahlung des Sicherheitspersonals an Flughäfen warnt der Airport-Betreiber Fraport vor Stellenabbau nach einem aus seiner Sicht zu hohen Abschluss. mehr

 

Reisemesse
(0)

CMT in Stuttgart zieht 260.000 Besucher an

Die Reisemesse CMT ist aus Sicht der Organisatoren erfolgreich zu Ende gegangen – auch wenn die Rekordzahl von 265.000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr nicht erreicht wurde. mehr

 

Wegen Syrien-Flügen
(0)

Iranischer Mahan Air droht Entzug der Flugerlaubnis

Schon seit dem Jahr 2011 drängen US-Behörden andere Länder darauf, der iranischen Mahan Air die jeweiligen Einflugrechte zu entziehen. Deutschland könnte diesem Wunsch nun entsprechen. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten