fvw Destination Germany Day

Tourismus richtig steuern

Am 15. Januar 2019 treffen sich Deutschland-Touristiker auf dem fvw Destination Germany Day im Rahmen der CMT in Stuttgart. Ein zentrales Thema wird sein, wie Destinationen Touristen- und Investitionsströme besser lenken können.

von Sabine Pracht, 16.10.2018, 07:35 Uhr
Burkhard Kieker, Chef von Visit Berlin, auf dem fvw Destination Germany Day.
Foto: Uli Regenscheit

Als Burkhard Kieker, Chef von Vistit Berlin, im Januar 2016 zum ersten Mal auf dem fvw Destination Germany Day über das Thema Overtourism in Berlin sprach, war der Begriff für viele deutsche Destinationen noch recht neu. Zwei Jahre später ist das Thema in aller Munde: Ob beim Bau größerer Hotels in Bayern, bei der touristischen Vermarktung von städtischen Events oder bei der Akquise neuer Hochsee- und Flussreedereien – immer häufiger blockieren die Bürger Pläne der Kommunen und Destinationsmanager. Die Forderungen nach weniger und einem für alle verträglichen Tourismus werden lauter. Doch wie kann der aussehen? Wie müssen Destinationen ihre Rolle verändern? Wie können sie gezielt steuern und Einfluss nehmen?

Diese Themen werden auf dem nächsten fvw Destination Germany Day, der am 15. Januar 2019 wieder in Stuttgart im Rahmen der Urlaubsmesse CMT stattfindet, diskutiert. Auf dem Podium steht wieder Burkhard Kieker, der erste Lösungsansätze für Berlin beschreiben wird. Denn: Vistit Berlin hat eine neue Rolle gefunden. Die Tourismus-Organisation wird künftig wie eine Unternehmensberatung für die Bezirke fungieren, um die einzelnen Stadtteile bei der Vermarktung ihrer touristischen Angebote zu unterstützen und Neues für Gäste und Stadtbewohner zu entwickeln.

„Rollenwechsel: Steuerung statt Wachstum“ – unter diesem Motto wird eine große Publikumsdiskussion stattfinden, an der sich die Gäste der eintägigen Veranstaltung beteiligen können.

Am Nachmittag stehen praxisnahe Vorträge zur Erschließung neuer Märkte und touristischer Nischen auf dem Programm. Christoph Kruse, Geschäftsführer von Bookingkit, spricht über die Zukunft im Vertrieb und zeigt auf, wie Destinationen im hart umkämpften Online-Markt lokalen Content monetarisieren können.

Wie in den Vorjahren auch wird Inspektour auf der Veranstaltung in Stuttgart den Destination Brand Award verleihen. Neu in diesem Jahr: Die Gäste können ein Thema vorschlagen. Die fvw sucht dafür den passenden Referenten.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter fvw.de/destinationgermanyday

Weiterführende Links

0

Der Top-Termin für DMOs

Neue Märkte und Zielgruppen

Auf dem Programm stehen praxisnahe Vorträge zur Erschließung neuer Märkte und touristischer Nischen. Christoph Kruse, Geschäftsführer von Bookingkit, spricht über die Zukunft im Vertrieb und zeigt auf, wie Destinationen im hart umkämpften Online-Markt lokalen Content monetarisieren können. Ein weiteres zentrales Thema wird sein, wie Destinationen Touristen- und Investitionsströme besser lenken können.

 

Deutschland

Verkehrsentwicklung
(0)

Deutsche Airports vermelden Rekorde

Der Regio-Airport Münster/Osnabrück fertigt erstmals seit Jahren wieder mehr als eine Million Fluggäste ab und die Berliner Flughäfen erwarten gar 35 Mio. Fluggäste dieses Jahr. Jubiläumsfluggäste erhalten Geschenke. mehr

 

Jahresbilanz und Ausblick
(0)

Hamburg Airport will wachsen und komfortabel bleiben

2018 gehört nicht zu den Rekordjahren in der Geschichte des Hamburger Flughafens. Airport-Chef Michael Eggenschwiler geht von leicht rückläufigen Passagierzahlen aus. Das soll sich ändern. Hamburg Airport baut daher aus. mehr

 

Schlichtungsstelle
(0)

Beschwerden über Reisen haben sich verdoppelt

Jeden Tag gehen im Schnitt 88 Beschwerden in Berlin bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ein. Für die Rekordzahl in diesem Jahr gibt es mehrere Gründe. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten