Freizeitpark

Privatstreit war Motiv für Bombenwarnung im Movie Park

Für Tausende ging der Besuch eines Freizeitparks in Bottrop jäh zu Ende – mit einer Bombenwarnung. Nach Vernehmungen zeichnet sich als Motiv ab: Einem Besucher sollte der Spaß verdorben werden.

29.10.2018, 07:24 Uhr

Hinter der folgenreichen Bombenwarnung für einen Freizeitpark in Bottrop steckt ein privater Streit unter einer Gruppe von Verwandten und Bekannten. Ein einzelnes Mitglied dieser Gruppe sollte mit der Telefonwarnung am Freitagabend getroffen werden, sagte ein Polizeisprecher. „Dieser einen Person, die sich im Freizeitpark aufhielt, wollte man den Spaß verderben.“ Das hätten Vernehmungen gezeigt. Rund 10.000 Menschen hatten das Gelände des Movie Parks Germany vorsorglich verlassen müssen.

Die Polizei konnte schnell Entwarnung geben. Die Inhalte des Anrufs seien „frei erfunden“. Es habe keine Gefahr bestanden, betonten die Ermittler. Ein schwelender Streit unter einer Gruppe von rund zehn Personen, die aus mehreren Städten in NRW stammen, war Hintergrund des Anrufs. Wer konkret von ihnen zum Telefonhörer gegriffen habe, sei noch nicht geklärt, sagte der Polizeisprecher am Sonntag. Alle seien bereits vernommen worden.

Der Anruf war am Freitagnachmittag bei dem Freizeitpark in NRW eingegangen, darin ein warnender Hinweis auf eine mögliche Gefahr durch eine Bombe gegeben worden. Die Besucher verließen das Gelände ruhig und diszipliniert. Sie waren eigentlich gekommen, um ein „Halloween Horror Festival“ mit „schaurigen Attraktionen und Shows“ zu erleben. (dpa)

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Deutschland

Verleihung Deutscher Tourismuspreis
(0)

Brandenburg beeindruckt als Datenlieferant

 

Deutscher Tourismustag
(0)

DTV drängt auf zügige Umsetzung der Tourismusstrategie

Der Tourismus muss sich fit für die Zukunft machen. Umso dringender sei die nationale Tourismusstrategie der Bundesregierung, sagt Peter Siemering, Vizepräsident des Deutschen Tourismusverbands, auf dem Deutschen Tourismustag in Bonn. Ein rasches Treffen mit dem Tourismusbeauftragten ist geplant. mehr

 

Großer Aufschlag
(0)

Deutsche Bahn will 24.000 Mitarbeiter einstellen

Lokführer, Ingenieure, Reinigungskräfte: Für ein besseres Angebot stellt die Deutsche Bahn in diesem Jahr mehr Mitarbeiter ein als ursprünglich geplant. Glatt 5000 mehr als vorgesehen sollen es nun werden. mehr

 

Kurs auf weiteres Rekordjahr
(0)

Deutsches Gastgewerbe macht gute Geschäfte

Deutschlands Gastwirte und Hoteliers erleben weiter einen beispiellosen Aufwärtstrend. Der Kalendermonat September war dabei besonders wachstumsstark. mehr

 
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten