Ultrakonservatives Königreich

Saudi-Arabien öffnet Visa-Portal für potenzielle Besucher

Saudi-Arabien plant schon länger eine Öffnung für Touristen. Nun können sich potenzielle Besucher um eine Einreisegenehmigung anlässlich einer Sportveranstaltung bewerben.

von dpa, 05.10.2018, 12:22 Uhr
Eindruck von den Straßen Riads – das Königreich gilt als ultrakonservativ, will sich nun aber für den Tourismus öffnen.
Foto: SofiLayla/Creative Commons CC0

Urlaub in Saudi-Arabien? Klingt widersprüchlich, soll aber demnächst möglich werden: Das ultrakonservative Königreich verteilt seit einigen Tagen Visa für Touristen über ein neues Internetportal. Die Seite www.sharek.sa kann ab sofort für Bewerbungen zu einer Einreisegenehmigung für ein im Dezember stattfindendes Rennen der Elektro-Rennserie der Formel E genutzt werden, teilte das Informationsministerium in Riad mit.

Inmitten vorsichtiger gesellschaftlicher Reformen plant Saudi-Arabien schon seit längerem auch die Öffnung für Touristen. „Das ist ein aufregender Meilenstein für uns“, sagte Prinz Abdulasis bin Turki, der stellvertretende Vorsitzende der Sportbehörde des Landes. Durch Sportereignisse wollen man ein internationales Publikum erreichen.

„Der beste Weg, Saudi-Arabien zu besuchen, ist durch den Sport.“ Die Förderung des Tourismus abseits religiöser Reisen zu muslimischen Pilgerstätten ist Teil der ehrgeizigen Reformagenda des Landes. Durch ausländische Urlauber sollen neue Einnahmequellen erschlossen werden.

Der Golfstaat dürfte für westliche Reisende aber auch bei gelungener Öffnung ein besonders exotisches Ziel bleiben: In Saudi-Arabien gelten strenge religiöse Vorgaben und Bekleidungsvorschriften für Frauen. Zudem ist Alkohol im Königreich tabu. (dpa)

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 19.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 19.11.2018 von Dietmar Belz
  3. 3. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 19.11.2018 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten