Taifun tobt in Asien

Tote auf den Philippinen und in China

Der bisher schlimmste Taifun des Jahres hinterlässt vielerorts Verwüstungen. Auf den Philippinen rechnen die Behörden mit 100 Opfern. Auch China und Hongkong werden schwer getroffen.

Seite 1 von 2
von DPA, 17.09.2018, 08:22 Uhr

Viele Todesopfer und Verletzte, erhebliche Schäden an Gebäuden und Straßen: Der Taifun „Mangkhut“ hat seine Zerstörungskraft in Südostasien am Wochenende voll entfaltet. Besonders hart traf der bisher stärkste Wirbelsturm des Jahres die Philippinen, wo die Behörden mit etwa 100 Todesopfern rechneten.

Zum Verhängnis wurden den Menschen vielfach Erdrutsche, die mitunter ganze Familien auslöschten. Itogons Bürgermeister Victorio Palangdan machte die Tätigkeit von Bergbau-Unternehmen für das Ausmaß dieser rutschenden Erdmassen verantwortlich: „In dieser Gemeinde sollte es keinen Bergbau mehr geben.“

Auch in China forderte „Mangkhut“ Opfer: Wie der staatliche Fernsehsender CGTN berichtete, kamen in der Provinz Guangdong mindestens vier Menschen ums Leben. Große Teile der Südküste sowie die Millionenmetropole Hongkong kamen am Sonntag beinahe vollständig zum Stillstand. Hunderte Flüge wurden gestrichen, der Nahverkehr eingeschränkt und mehr als 2,4 Mio. Menschen in Sicherheit gebracht, wie chinesische Staatsmedien berichteten.

 
 
1 spacer 2
0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Bundeshaushalt
    (0)
    Tourismusetat wird doch nicht gekürzt Letzter Kommentar: 13.11.2018 von Hannah Dudeck
  2. 2. Großprojekte
    (0)
    Berlins Flughafen-Chef beklagt Überregulierung beim Bauen Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas Schulte
  3. 3. Norwegian Jade
    (0)
    Norwegian Cruise Line fährt 2019 nicht mehr ab Hamburg Letzter Kommentar: 12.11.2018 von Andreas W. Schulz
  4. 4. Automatische Entschädigung gefordert
    (0)
    EU-Rechnungsprüfer halten Passagierrechte für zu kompliziert Letzter Kommentar: 09.11.2018 von Alexander Six
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten