Nach Wahlen

Simbabwe-Reisende müssen vorsichtig sein

Die politische Lage in Simbabwe ist nach Wahlen angespannt. Das Auswärtige Amt rät Urlaubern, sehr vorsichtig zu sein.

02.08.2018, 14:32 Uhr
Simbabwe im Südosten Afrikas ist ein beliebtes Ziel für Safari-Urlauber.
Foto: Gettyimages

In Simbabwe sollten Reisende wegen der politisch angespannten Lage derzeit sehr vorsichtig sein. Das Auswärtige Amt (AA) rät in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen: „Ausländer sollten die unmittelbare Umgebung von Demonstrationen sofort verlassen und nicht fotografieren.“ Schon Gespräche mit der Bevölkerung und Schnappschüsse mit dem Handy könnten als illegale journalistische Tätigkeiten gewertet werden. Ohne eine staatliche Akkreditierung dürfen Ausländer nicht über die Vorgänge im Land berichten. Nach den Wahlen am 30. Juli war es in der Hauptstadt Harare zu Demonstrationen mit Toten gekommen.

Touristen in Simbabwe sollten sich generell von Menschenansammlungen fernhalten und den Anweisungen von Sicherheitskräften Folge leisten. Die Beteiligung an politischen Diskussionen - auch durch Beiträge in sozialen Medien – wird besser unterlassen, rät das AA. (dpa)

0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten