Jahrhundertregen

Drei Deutsche bei Mallorca-Unwetter gestorben

Bei den am gestrigen Donnerstag auf Mallorca geborgenen Leichen handelt es sich um ein deutsches Ehepaar. Zudem kam ein weiterer deutscher Urlauber bei dem Unwetter ums Leben. Die Zahl der Toten steigt damit auf zwölf.

12.10.2018, 10:20 Uhr

Auch ein bereits kurz nach dem Unwetter geborgener Toter sei ein Deutscher, sagte die Sprecherin. Bei diesem handelt es sich um einen Journalisten aus Niedersachsen, wie am Abend der Chefredakteur der „Neuen Presse“ in Hannover bestätigte. Der Reporter sei auf der Insel im Urlaub gewesen. Er habe am Dienstag eine Freundin vom Flughafen abholen wollen, sei dort aber nie angekommen. Die Freundin und eine Nachbarin haben den Mann demnach identifiziert.

Insgesamt stieg die Zahl der Toten auf der Urlaubsinsel damit auf zwölf. Das Ehepaar auf Mallorca sei in der Nähe seines Fahrzeugs gefunden worden, das auf der überfluteten Strecke zwischen den Orten Artà und Canyamel leer aufgefunden worden war, hieß es. Zur genauen Herkunft der deutschen Opfer gab es zunächst keine Angaben, aber das Paar soll Informationen des Notdienstes zufolge auf Mallorca gelebt haben. Nach Angaben des spanischen Fernsehens waren die beiden 63 und 61 Jahre alt.

Ein fünfjähriges Kind wird weiter vermisst. Nach Angaben von Balearen-Präsidentin Francina Armengol beteiligten sich rund 800 Einsatzkräfte an der Suche nach dem Jungen und den Deutschen. (dpa)

Jahrhundertregen
(0)

Nach Unwetter zwei weitere Tote auf Mallorca gefunden

Rettungskräfte haben nach dem schweren Unwetter auf Mallorca zwei weitere Leichen geborgen. Ob es sich dabei um ein vermisstes deutsches Ehepaar handelt, nach dem gesucht wurde, teilte der mallorquinische Notdienst zunächst nicht mit. mehr

 

Jahrhundertregen
(0)

So reagieren Veranstalter auf Mallorca-Unwetter

Nach dem Unwetter auf Mallorca werden immer noch Menschen vermisst. Deutsche Veranstalter geben unterdessen Entwarnung. Für Reisende gebe es keine Einschränkungen. mehr

 
0

Deutschlandtourismus

Overtourism zwingt zum Umdenken

fvw und CMT setzen dieses erfolgreiche Event bereits zum vierten Mal um. Das Leitthema in 2019: NEUE ROLLEN, NEUE MÄRKTE. Als Keynote-Speaker geht Burkhard Kieker (Visit Berlin) mit seinem Vortrag auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Welche Chancen haben die DMOs und welchen Herausforderungen müssen sie sich zukünftig stellen?

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Falk Wehner
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten