Isolierte Inseln

Griechische Seeleute bestreiken Fähren

Ärger für Tausende Urlauber in Griechenland. Wegen eines Ausstands der Seeleute verlassen die Fähren am heutigen Dienstag den zweiten Tag in Folge nicht die Häfen.

von dpa, 04.09.2018, 08:56 Uhr

Die Inseln, die keinen Flughafen haben, bleiben damit praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Wie die Hafenpolizei mitteilte, pendelten lediglich einige kleinere Schiffe zwischen den Inseln der Ägäis.

Die Seeleute fordern Lohnerhöhungen von mindestens fünf Prozent, wie ihre Gewerkschaft mitteilte. Die Reedereien seien bereit, ein Prozent mehr Lohn per sofort und ein weiteres Prozent vom 1. Januar 2019 an zu zahlen, teilte der Verband der Fährreeder mit. Das lehnt die Gewerkschaft ab. Sie drohte zudem nun damit, den Ausstand wegen der „nicht konstruktiven Haltung der Reeder“ zu verlängern.

Anfang September machen noch viele Touristen Urlaub in Griechenland. Zudem kehren Zehntausende mehrheitlich einheimische Touristen aus ihrem Urlaub auf den Inseln zurück in die Ballungszentren. (dpa)

Tarifeinigung
(0)

Ausstand auf griechischen Fähren beendet

Nach gut 24 Stunden haben griechische Seeleute ihren Streik im Fährverkehr beendet. Die Gewerkschaft der Seeleute einigte sich mit dem Reederverband über eine Tariferhöhung. mehr

 
0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. An junge EU-Bürger
    (0)
    EU verschenkt 14.500 Tickets für Europa-Reisen Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Rainer Maertens
  2. 2. Ausfalllawine
    (0)
    Streik der Sicherheitsleute trifft deutsche Airports heftig Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Dietmar Rauter
  3. 3. Dynamische Reiseproduktion
    (0)
    Condor bringt neuen Gepäcktarif für Veranstalter Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Andreas Schlehuber
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten