Dauerschneefälle

Wichtige Reiseroute in Tirol wird für mehrere Tage gesperrt

Die heftigen Schneefälle in Österreich sorgen auch für Einschränkungen im Straßenverkehr. Eine wichtige Reiseroute wird übers Wochenende gesperrt.

11.01.2019, 17:27 Uhr

Die Fernpassstraße in Tirol (B179) wird wegen der Wetterprognosen vorsichtshalber für mehrere Tage gesperrt. Nach Angaben des österreichischen Automobilclubs ÖAMTC tritt die Sperre zwischen den Orten Bichlbach und Lermoos am Freitag um Mitternacht in Kraft und gilt bis Dienstag um 19 Uhr.

Davon betroffen sein könnten auch viele deutsche Urlauber und Pendler, da es sich bei der Fernpassstraße um eine Hauptreiseroute aus Deutschland handelt. Die deutsche Autobahn A7 wird am Grenztunnel Füssen zur österreichischen B179. Die Sperrung kann nur großräumig über Ehrwald und Garmisch-Partenkirchen umfahren werden.

Die Meteorologen rechnen in den nächsten Tagen wieder mit teils kräftigen Schneefällen in weiten Teilen der österreichischen Alpen. Von Sonntagnachmittag bis Dienstagvormittag sind nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik an der Nordseite der Alpen, vom Vorarlberg bis nach Niederösterreich, verbreitet zwischen 20 und 60 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, auf den Bergen um die 100 Zentimeter. Kräftiger Wind werde den Neuschnee stark verwehen, besonders im Gebirge. Die Lawinen-Gefahr könne sich dadurch nochmals verschärfen. (dpa)

Bayern/Schweiz
(0)

Schneemassen legen Teile des Alpenraumes lahm

Die Dauerschneefälle lähmen im Alpenraum das öffentliche Leben. Auf immer mehr Straßen und Schienen geht fast nichts mehr. mehr

 
0

Der Top-Termin für DMOs

Neue Märkte und Zielgruppen

Auf dem Programm stehen praxisnahe Vorträge zur Erschließung neuer Märkte und touristischer Nischen. Christoph Kruse, Geschäftsführer von Bookingkit, spricht über die Zukunft im Vertrieb und zeigt auf, wie Destinationen im hart umkämpften Online-Markt lokalen Content monetarisieren können. Ein weiteres zentrales Thema wird sein, wie Destinationen Touristen- und Investitionsströme besser lenken können.

 

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Event-Fahrservices
    (0)
    Sixt mit neuer Geschäftssparte Letzter Kommentar: 14.01.2019 von Dietmar Rauter
  2. 2. Verschnaufpause
    (0)
    Germania hat frisches Geld erhalten Letzter Kommentar: 11.01.2019 von Andreas Schulte
  3. 3. Air France
    (0)
    Bei Joon gehen die Lichter aus Letzter Kommentar: 11.01.2019 von Dietmar Rauter
 

Das Archiv der dfv Mediengruppe bietet Ihnen bequemen Zugriff auf alle Ausgaben des fvw Magazins seit 1996. im Print-Archiv suchen

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten