VDR

Nullprovision schadet Kleinbetrieben

20.07.2004, 00:00 Uhr

Zwei von fünf Unternehmen in Deutschland rechnen durch die Einführung der Nullprovision im Flugverkehr mit höheren Kosten. Durchschnittlich würden die Airline-Ausgaben ab September um sechs Prozent steigen. Das ergab die Geschäftsreiseanalyse 2004 des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR). Dabei konnte jedes vierte Unternehmen überhaupt noch keine Angaben darüber machen, wie sich das Nettopreismodell auswirken wird. Diese Unsicherheit wachse, je kleiner die Firmen sind. „Wir sind besorgt, dass kleine und mittlere Unternehmen überfahren werden“, sagt VDR-Präsident Michael Kirnberger. Wenn Bruttopreise zu Nettopreisen würden und die Reisebüros neue Service-Gebühren einführten, müssten die Firmen mit schlankeren Abwicklungsprozessen reagieren. Die vollständigen Ergebnisse seiner Analyse stellt der VDR beim achten Tourismusgipfel des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft am 20. September in Berlin vor.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten